►   zur Desktop-Version   ►

Upfronts 2019: ABC auf dem Bremspedal: Disney-Sender geht mit nur sechs Neustarts ins Jahr

Entschieden ist unter anderem, dass «Whiskey Cavalier» keine zweite Staffel erhält. Grundsätzlich setzt ABC den schon bestehenden Trend fort, zur nächsten Season möglichst wenige Änderungen vorzunehmen.

Seite 2

Neue Dramen


«The Baker and the Beauty»
Bei der neuen Dramedy von ABC handelt es sich um die Adaption eines enorm erfolgreichen Formats aus Israel. Die US-Variante ist in Miami angesiedelt. Darin verliebt sich ein Bäcker in das Top-Model Noa Hollander (gespielt von Nathalie Kelley). Sie ist Tochter eines einflussreichen Immobilien-Moguls und entsprechend wohlhabend. Daniel (Victor Rasuk) ist das Gegenteil von ihr: Der Sohn kubanischer Einwanderer lebt noch immer daheim und arbeitet in der elterlichen Bäckerei. Seine Freundin hat er seit acht Jahren - doch das zufällige Treffen mit Noa wirft sämtliche Pläne um. Avi Nir ist einer der Produzenten des Keshet-Formats, das von Universal Television kommt.

«Emergence»
Ungewöhnlicher Weg: Eigentlich hatte NBC diese Serie pilotiert, sie dann aber vor wenigen Tagen fallen gelassen. Weil ABC Studios hinter dem Projekt steht, griff ABC nun zu. Allison Tolman spielt darin Jo, eine junge Polizistin, die am Ort eines Unfalls auf die mysteriöse Piper trifft. Sie kann sich an nichts erinnern. Sie kümmert sich Allison um das Mädchen und steckt prompt in einer Verschwörung, die größer ist, als sie sich jemals erahnt hatte.

«Stumptown»
Cobie Smulders spielt die Hauptfigur der neuen Ermittler-Serie; sie ist eine Army-Veteranin, die wieder zurück in Portland ist und dort nun auf Spurensuche geht. Ihre recht komplizierte Vergangenheit holt sie dabei immer wieder ein. Neben Smulders spielen Mark Webber, Camryn Manheim und Cole Sibus wichtige Rollen. Die Serie basiert auf den gleichnamigen Comics, die in den USA seit rund zehn Jahren zu haben sind. Jason Richman zeichnet für die TV-Version verantwortlich, ABC Studios steht hinter dem Projekt.

«For Life»
Hank Steinberg, Curtis "50 Cent" Jackson, Doug Robinson und Alison Greenspan produzieren das Drama, das lose vom Leben von Isaac Wright Jr. inspiriert ist. Es erzählt die Geschichte eines Häftlings, der hinter Gittern Jura studiert, um den eigenen Fall neu aufzurollen. Er hilft natürlich auch anderen Insassen: Sein Hauptziel ist aber, das Gefängnis als freier Mann verlassen und zu seiner Familie zurückkehren zu können. Nicholas Pinnock spielt die Hauptrolle, als Direktorin des Gefängnisses ist Indira Varma zu sehen.

Neue Comedys



«Mixed-ish»
Der Ableger von «black-ish» erzählt die Jugend von Rainbow (Arica Himmel) in den 80er Jahren. Neben Himmel spielen auch Tika Sumpter, Mykal-Michelle Harris und Ethan Childress mit. Die Serie ist als SIngle-Camera-Format konzipiert.

«United We Fall»
Die Multi-Camera-Serie ist eine klassische Patch-Work-Sitcom: Zwei Alleinerziehende verlieben sich ineinander und würfeln somit ihre Familien zusammen. Jane Curtin, Jason Michael Snow, Will Sasso und Christina Vidal spielen mit.
« zurück
14.05.2019 17:30 Uhr Kurz-URL: qmde.de/109332
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen


Tags

Upfronts2019 Upfronts19 Upfronts Whiskey Cavalier Grey’s Anatomy How to Get Away with Murder Grey’s Station 19 Seattle Firefighters Dancing with the Stars The Good Doctor black-ish The Conners Roseanne Bless this Mess Sunday Night Football The Baker

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter