►   zur Desktop-Version   ►

Rakuten TV startet in vielen Ländern

Unter anderem wird das Unternehmen ab sofort in Skandinavien verfügbar sein. Neue Büros sollen in Polen und Schweden entstehen.

Der junge On-Demand-Streaming-Service Rakuten TV hat seine Verbreitung in Europa auf einen Schlag mehr als verdreifacht und startet in mehr als 30 neuen Ländern, wie der Unternehmensgründer und Geschäftsführer Jacinto Roca gegenüber „Variety“ sagte. Der VOD-Anbieter habe sich für den Start mit mehreren Smart-TV-Herstellern zusammengeschlossen und ist somit in vielen Ländern, einschließlich der skandinavischen Länder sowie große Teile von Mittel- und Osteuropa, über die Geräte empfangbar.

Rakuten TV wird nun in 40 Ländern in Europa angeboten, darunter auch das Gründungsland Spanien, Frankreich, Deutschland, Italien und Großbritannien. Roca sagte, dass man neue Büros einrichten werde, um die neuen Länder zu bedienen. Diese sollen vermutlich in Schweden und Polen entstehen. Der Launch in den neuen Ländern wurde laut Firmengründer mehr als ein Jahr lang vorbereitet.

Der Streaminganbieter startete ursprünglich unter dem Namen Wuaki.tv in Spanien und wurde dann vom japanischen E-Commerce-Riesen Rakuten übernommen und umbenannt. Laut Roca sei die Expansion ein wichtiger Schritt, um eine Alternative zu Netflix und Amazon zu werden.
14.03.2019 08:03 Uhr Kurz-URL: qmde.de/107894
Fabian Riedner

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Streaming-Offensive

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis