►   zur Desktop-Version   ►

Discovery gräbt «Extreme Makeover: Home Edition» aus

Demnächst soll Endemol Shine neue Folgen der extremen Renovierungssendung produzieren.

In Deutschland verabschiedete sich der Sender RTL II von «Zuhause im Glück», weil die Quoten gesunken sind und die Finanzämter die Renovierungen der Wohnungen als geldwerten Vorteil sehen. Der Sender HGTV, der zu Discovery gehört, legt jetzt «Extreme Makeover: Home Edition» neu auf. Das Format wurde zwischen 2003 und 2012 beim Network ABC ausgestrahlt und von Endemol USA produziert.

Die Produktionsfirma bleibt mit Endemol Shine North America gleich, firmiert aber unter einem neuen Namen. Der ehemalige Moderator Ty Pennington sagte, dass sich die Produzenten noch nicht auf einen Host geeinigt haben. Bei «Extreme Makeover: Home Edition» werden meist die alten Häuser komplett abgerissen und Traumhäuser errichtet, während die teilnehmenden Familien im Urlaub verweilen.

«Extreme Makeover: Home Edition» ist ein Spin-Off von «Extreme Makeover». In dieser Sendung wurden Menschen Schönheitsoperationen ermöglicht, meist waren die Teilnehmer durch Unfälle oder Ähnliches verunstaltet worden. Hierzulande strahlte ProSieben das FOX-Plagiat unter dem Titel «The Swan» aus.
16.01.2019 08:10 Uhr Kurz-URL: qmde.de/106538
Fabian Riedner

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Extreme Makeover: Home Edition Zuhause im Glück Extreme Makeover The Swan

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis