►   zur Desktop-Version   ►

FOX ist auf den (Therapie-)Hund gekommen

Der US-Sender sichert sich eine in der TV-Branche heiß umkämpfte Trickserie über Haustiere in Therapie.

Nach einem eifrigen Bieterkrieg um das Projekt, hat sich das US-Network FOX die in Entwicklung befindliche Animationsserie «Therapy Dog» gesichert. Das vermeldet der US-Branchenblog 'Deadline Hollywood'. Die Serie dreht sich um einen Hund namens Honey, der Therapiesitzungen für Haustiere leitet, die ihre Neurosen bekämpfen wollen, die sie oft genug von ihren Besitzern übernommen haben.

Hinter dem Projekt stehen Autorin, Produzentin und Schauspielerin Sharon Horgan («Catastrophe»), Schauspielerin Clea DuVall («American Horror Story»), die Produzentinnen und Autorinnen Jennifer Crittenden & Gabrielle Allan («Veep») und die Produktionsfirma Kapital Entertainment («Divorce»).

Ideengeberin zur Serie war DuVall: Am Set von «Veep» mutmaßte sie gegenüber Crittenden und Allan, dass sie davon überzeugt ist, dass sie und ihre Katze sich besser verstehen würden, würden sie doch einfach mehr Zeit miteinander verbringen. Aus diesem Gespräch habe sich nach und nach die Serienprämisse entwickelt.
08.01.2019 10:30 Uhr Kurz-URL: qmde.de/106358
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Therapy Dog Catastrophe American Horror Story Veep Divorce

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis