►   zur Desktop-Version   ►

«Naruto Shippuden» stark wie lange nicht

Der Vorabend ist für ProSieben Maxx ein grandioser Erfolg, weil er die Anime-Zielgruppe verlässlich bedient.

Der Münchener Unterhaltungssender ProSieben Maxx bedient eine sehr gute und zuschauerstarke Nische: Nicht nur die Übertragungen von Football bescheren dem Sender gute Werte, auch Animes locken Zuschauer an. Am Mittwoch verzeichnete die Fernsehstation ab 17.35 Uhr mit zwei Doppelfolgen von «Naruto Shippuden» 0,23 Millionen Fernsehzuschauer.

Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Interessenten verbuchte ProSieben Maxx mit der Serie 0,17 sowie 0,18 Millionen Zuseher. Die Marktanteile waren mit vier und 3,7 Prozent mehr als fantastisch und lagen weit über dem Senderschnitt. Im Anschluss kam «Detektiv Conan» noch auf drei Prozent, die Reichweite blieb bei den Umworbenen mit 0,17 Millionen halbwegs stabil.

Die Animationsserien «Futurama» und «Family Guy», die ProSieben Maxx ab 19.25 Uhr sendete, brachten 2,0 und 2,2 Prozent bei den Umworbenen. Insgesamt wurden 0,17 sowie 0,20 Millionen Zuschauer ermittelt.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
06.12.2018 09:18 Uhr Kurz-URL: qmde.de/105705
Fabian Riedner

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Naruto Shippuden Detektiv Conan Futurama Family Guy

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis