►   zur Desktop-Version   ►

«Nachtschwestern»: Die erste Klappe für die neue RTL-Serie ist gefallen

Die Medical «Nachtschwestern» befindet sich endlich im Dreh. UFA Serial Drama dreht vorerst zehn Folgen der kommenden RTL-Serie.

Der Hauptfokus liegt auf den Krankenschwestern, die den temporeichen Alltag in der nächtlichen Notaufnahme engagiert bewältigen. Die Fälle der Nacht spannen den Bogen über die einzelnen Folgen. Im Vordergrund aber stehen die zwischenmenschlichen Beziehungen innerhalb des Teams.
Christiane Ghosh, Executive Producerin bei RTL
Die Dreharbeiten an der kommenden RTL-Serie «Nachtschwestern» haben begonnen: Wie die Produktionsfirma UFA Serial Drama bekannt gibt, fiel am heutigen Donnerstag, dem 22. November 2018, die erste Klappe für die neue Medical des Kölner Privatsenders. Das Format wird in Köln und Berlin gedreht, vorgesehen ist die Produktion einer zehnteiligen ersten Staffel. Mit an Bord der für die Primetime geplanten Serie sind Mimi Fiedler («Tatort») und Ines Kurenbach («Unter uns») als ehemals beste Freundinnen, die nun Konkurrentinnen sind, sowie Sila Şahin («GZSZ»), Oliver Franck (ebenfalls bekannt durch «GZSZ»), Nassim Avat («Alles was zählt»), Marc Dumitru («Das Haus Anubis») und Valerie Huber («Gestüt Hochstetten»).

Markus Brunnemann, Geschäftsführer UFA Serial Drama und Produzent von «Nachtschwestern», der bereits für «DR. Stefan Frank», «Die Eifelpraxis» und auch «Charité» verantwortlich war, sagt über das Format: "«Nachtschwestern» ist eine Working-Place-Serie im Kosmos eines Krankenhauses. Im Zentrum der ersten Staffel steht die hochemotionale Geschichte zweier Frauen, die trotz aller Differenzen im harten Klinikalltag zusammenarbeiten müssen." Er führt fort: "Wir sind sehr stolz auf das großartige Ensemble, das uns mit seiner Authentizität und seiner Spielfreude im bereits gedrehten Piloten begeistert hat, und sind schon sehr gespannt auf die Bilder der ersten Staffel."

Ausführende Produzentin der Serie ist Annette Herre, als Headautorin ist Sarah Höflich für «Nachtschwestern» verantwortlich. Regie führen Chris Heininger, Gudrun Scheerer und Tina Kriwitz. Die RTL-Redaktion liegt wiederum bei Christiane Ghosh und Katharina Katzenberger unter der Leitung von Tom Sänger, dem RTL-Bereichsleiter für Unterhaltung Show & Daytime.
22.11.2018 09:45 Uhr Kurz-URL: qmde.de/105380
Sidney Schering

super
schade

73 %
27 %

Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Nachtschwestern Tatort Unter uns GZSZ Alles was zählt Das Haus Anubis Gestüt Hochstetten DR. Stefan Frank Die Eifelpraxis Charité

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis