►   zur Desktop-Version   ►

«Hartz und herzlich»: Die Benz-Baracken begeistern

Die Sozialdokus von RTL II laufen weiterhin hervorragend. «Hartz und herzlich» generiert dabei die besseren Quoten als «Armes Deutschland».

RTL II am Dienstagabend, 22.15 Uhr: Zeit für «Hartz und herzlich – Rückkehr in die Benz-Baracken». Zeit für einen beachtlichen Quotenerfolg: 1,20 Millionen Wissbegierige schalteten die Sozialdoku ein und sorgten damit für fantastische 7,2 Prozent Marktanteil. Bei den Werberelevanten lief es ebenfalls umwerfend: 0,62 Millionen Interessenten im Alter von 14 bis 49 Jahre glichen 10,9 Prozent Marktanteil.

Vergangene Woche kam «Hartz und herzlich» noch auf 5,6 Prozent Marktanteil bei allen sowie auf 7,9 Prozent in der umworbenen Altersgruppe. Sieben Tage davor erreichte die Sozialdoku sogar 8,7 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum, während die Werberelevanten am 23. Oktober für sensationelle 13,6 Prozent Marktanteil sorgten.

Vor «Hartz und herzlich» brachte es «Armes Deutschland – Stempeln oder schuften?» ab 20.15 Uhr auf 1,30 Millionen Fernsehende, darunter befanden sich 0,69 Millionen Werberelevante. Das führte zu sehr tollen 4,4 Prozent Marktanteil bei allen sowie zu tollen 7,1 Prozent Marktanteil bei den umworbenen TV-Jüngern. Sat.1 derweil holte am Dienstagabend ab 20.15 Uhr mit der Komödie «Männerhort» nur 1,27 Millionen Interessenten zu sich. Maue 4,3 Prozent waren drin, bei den Umworbenen kamen ebenfalls maue 5,9 Prozent zustande.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
07.11.2018 09:11 Uhr Kurz-URL: qmde.de/105022
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Hartz und herzlich Männerhort

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis