►   zur Desktop-Version   ►

Na endlich: Neue Lebenszeichen von «The Man in the High Castle»

Die Serie, die von einem alternativen Universum erzählt, in dem die Nazis den Zweiten Weltkrieg gewonnen haben, wird im Herbst nach langem Warten fortgesetzt. Einen Teaser gibt es schon jetzt.

Seit Dezember 2016 ist es ruhig um «The Man in the High Castle» geworden. Damals veröffentlichte Amazon die zweite Staffel, die das Produkt einigen Tumults hinter den Kulissen war – Frank Spotnitz, einer der Showrunner und Serienschöpfer, stieg mitten in der Produktion aus dem Format aus, mutmaßlich aufgrund von Unstimmigkeiten zwischen ihm und den Amazon Studios. Daraufhin tröpfelten nur spärlich Neuigkeiten über die Serie herein. Anfang 2017 erteilte Amazon grünes Licht für neue Folgen, im Sommer 2017 wurde eine neue Personalie bekannt.

Aber nun zeichnet sich die Rückkehr der Adaption des gleichnamigen Romans von Philip K. Dick ab: Amazon veröffentlichte einen Teaser zur dritten Staffel und teilte mit, dass sie im Herbst dieses Jahres zum Abruf bereit gestellt wird. Ein genaues Datum gibt es noch nicht. Fans der Serie dürfen hoffen, dass Amazon es im Rahmen der San Diego Comic Con enthüllt, wo «The Man in the High Castle» eine große Präsenz haben wird.




Die dritte Staffel führt nicht nur den Hauptplot der ersten beiden Seasons fort, sondern liest auch die Zeichen der Zeit und handelt von der sich konzentrierenden Widerstandsbewegung gegen die herrischen, faschistischen Mächte. Ridley Scott, Frank Spotnitz, Christian Baute, Isa Dick Hackett, Stewart Mackinnon und Christopher Tricarico produzieren.
12.07.2018 15:39 Uhr Kurz-URL: qmde.de/102276
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Amazon The Man in the High Castle


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis