►   zur Desktop-Version   ►

Krasser Wandel: Erst abgesetzt, dann befördert

Das ist «Einfach hairlich». Ob die Frisör-Soap ihr Glück fassen kann?

Es ist ein bisschen die bekannte Geschichte vom hässlichen Entlein, das zum schönen Schwan wird. RTL II hat einen (überraschend guten) Sendeplatz für die restlichen Folgen des Daytime-Testballons «Einfach hairlich» gefunden. Fünf Folgen liegen bisher ungesendet in der Schublade – nach 15 Folgen nämlich hatte RTL II genug von schlechten Quoten. Nach teils weniger als drei Prozent in der klassischen Zielgruppe knipste RTL II dem Frisörladen das Licht aus.

Aber: In der letzten Sendewoche sprang das Format einmalig auch auf mehr als sieben Prozent – ein Lichtblick. Jetzt kehrt die einstige 16-Uhr-Sendung nach drei Monaten Pause zurück und schafft prompt den Sprung in die Primetime. «Einfach hairlich» wird ab dem 26. Juli das neue Lead-Out von «Curvy Supermodel» sein und somit immer gegen 22.35 Uhr beginnen.

Das bedeutet auch: Anders als noch 2017 wird RTL II zu seiner Modelsuche in diesem Jahr kein begleitendes Magazin ausstrahlen. Um was geht’s in der Frisör-Soap? Kamerateams waren in mehreren Salons aktiv und haben gefilmt, wie geschnitten, geredet und ein kompletter Look verändert wurde.
06.07.2018 13:24 Uhr Kurz-URL: qmde.de/102149
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Curvy Supermodel Einfach hairlich

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis