►   zur Desktop-Version   ►

Dystopie-Klassiker «Fahrenheit 451»: Sky sichert sich Neuverfilmung und Original

Der Science-Fiction-Evergreen von Ray Bradbury wird Ende Juli erstmals in seiner Neuverfilmung auf Sky Cinema zu sehen sein. Schon jetzt gibt es allerdings den Originalstreifen zu sehen.

Vergleich der «Fahrenheit 451»-Filme

  • 1966: IMDb 7,3/10, Filmstarts 5,0/5, Rottentomatoes 81%
  • 2018: IMDb 4,8/10, Filmstarts 2,5/5, Rottentomatoes 35%
Mit «Fahrenheit 451» schrieb der US-amerikanische Autor Literaturgeschichte, auch die erste Verfilmung dieses gerne auch hierzulande im Englischunterricht gelesenen Werkes von Francois Truffaut war sehr erfolgreich. HBO sah dennoch die Zeit gekommen, über 50 Jahre nach besagter Verfilmung mal wieder für eine Neuauflage zu sorgen. Von der Qualität dieses Streifens können sich die Abonnenten nun am Freitag, den 27. Juli, um 20:15 Uhr erstmals ein Bild machen - sollten allerdings vielleicht nicht allzu hohe Erwartungen an dieses Film-Erlebnis stellen (siehe Infobox).

Wer lieber noch einmal die Truffaut-Version von 1966 sehen möchte, kann dies ab sofort bereits auf Sky Go, Sky On Demand sowie dem Streaming-Dienst Sky Ticket tun. In der Neuauflage wiederum ist Michael B. Jordan in der Hauptrolle des aufmüpfigen Feuerwehrmannes Guy Montag zu sehen, Regie führt Ramin Bahrani.

Und darum geht es in «Fahrenheit 451»: Nach einem Bürgerkrieg herrscht in den USA ein autoritäres Regime, das nahezu alle Bücher verboten hat. Als Feuerwehrmann hat Guy Montag die Aufgabe, Menschen aufzuspüren, die noch über verbotene Literatur verfügen - und diese zu verbrennen. Zunächst denkt Guy, damit im Dienste der Gesellschaft zu handeln, bis er auf Clarisse (Sofia Boutella) trifft und das Schreckensregime mehr und mehr zu hinterfragen beginnt.
13.06.2018 15:31 Uhr Kurz-URL: qmde.de/101626
Manuel Nunez Sanchez

super
schade


Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Fahrenheit 451


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis