►   zur Desktop-Version   ►

Erlösung für «Lucifer»? Amazon will Bruckheimer-Produktion fortführen

Womöglich ist nach drei Staffeln und 55 Episoden noch nicht Schluss für «Lucifer». Rettung könnte in Form von Amazon nahen.

Auch ein «Lucifer» verdient eine zweite Chance, scheint man sich bei Amazon zu denken: Wie 'Deadline Hollywood' berichtet, befindet sich der Streaminganbieter in Verhandlungen, die kürzlich vom US-Network FOX eingestampfte Serie fortzuführen. Die Produktion aus den Häusern DC Entertainment, Warner Bros. Television und Jerry Bruckheimer Television brachte es auf drei Staffeln mit insgesamt 55 Episoden – und machte sich bei Amazon einige Fans. Jennifer Salke, Chefin der Amazon Studios, verrät gegenüber dem Branchenportal: "Unsere internationalen Abteilungen, vor allem die UK-Gruppe, verfolgen die Serie voller Enthusiasmus."

Daher sei man gewillt, «Lucifer» für eine vierte Staffel zu Amazon zu holen. Dass die ersten drei Seasons in den USA jedoch in der Mediathek Hulu nachgeholt werden können, bremst die Begeisterung bei Amazon allerdings etwas – schließlich will man mit neuen Folgen nicht beiläufig Werbung für die alten Episoden auf einer anderen Plattform machen. Vielleicht lässt sich aber eine 'Freilösesumme' verhandeln, um die Serie in den USA komplett zu Amazon zu holen.

Für alle, die die Serie noch nicht kennen: «Lucifer» handelt davon, wie der Teufel gelangweilt die Hölle verlässt und in Los Angeles eine Bar aufmacht. Nebenher jobbt er als Berater für die Polizei von Los Angeles, um so seinem Verlangen, Sünder zu bestrafen, in gemilderter Form weiterhin nachzukommen.
12.06.2018 15:27 Uhr Kurz-URL: qmde.de/101599
Sidney Schering

super
schade

98 %
2 %

Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Lucifer


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis