►   zur Desktop-Version   ►

Will Arnett stößt zum Sky-Thriller «Riviera» hinzu

Der «Arrested Development»-Star wird in der zweiten Staffel der sonnigen Sky-Eigenproduktion mitspielen.

Prominenter Zuwachs für die Sky-Serie «Riviera»: Wie 'The Hollywood Reporter' in Erfahrung gebracht hat, wird die zweite Staffel der stilvollen Thrillerserie namhafte Neuzugänge im Cast begrüßen. Neben «Arrested Development»-Star Will Arnett sind auch Juliet Stevenson («Being Julia») und Model Poppy Delevingne («Kingsman: The Golden Circle») sowie Jack Fox («Kids in Love») und Gregory Fitoussi («World War Z»), in Season zwei Teil des «Riviera»-Ensembles.

Die zweite Staffel schließt nahtlos an Season eins an, die in Großbritannien mit einer durchschnittlichen Reichweite von rund 2,3 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern die bislang erfolgreichste Serien-Eigenproduktion des Pay-TV-Anbieters darstellt. Arnett, der auch aus der Netflix-Serie «Flaked» bekannt ist, stößt als charismatischer Onkel der Hauptfigur Georgina (Julia Stiles) zum Seriengeschehen hinzu, das sich durch die Nachwirkungen eines tragischen Ereignisses und allerhand dunkler Geheimnisse immer weiter zuspitzt.

Die Serie basiert auf einer Idee des früheren U2-Managers Paul McGuinness, der gemeinsam mit Neil Jordan («The Crying Game»), Liza Marshall («Red Riding Trilogy», «Taboo») und Kris Thykier («Kick-Ass») als ausführender Produzent fungiert. In Deutschland ist die Serie bei Sky Atlantic HD beheimatet.
21.05.2018 12:44 Uhr Kurz-URL: qmde.de/101134
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Arrested Development Being Julia Flaked Kick-Ass Kids in Love Kingsman Kingsman: The Golden Circle Red Riding Trilogy Riviera Taboo The Crying Game The Golden Circle World War Z

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis