►   zur Desktop-Version   ►

«Scandal» ist schönes Serienfinale vergönnt

Am gestrigen Donnerstag war auf ABC die allerletzte Folge der Drama-Serie zu sehen – und wusste zu überzeugen. Ansonsten wieder einmal einsame Spitze: Die Nerds von «The Big Bang Theory».

US-Quotenübersicht

  1. CBS: 8,30 Mio. (6%)
  2. ABC: 5,92 Mio. (5%)
  3. NBC: 3,12 Mio. (3%)
  4. FOX: 2,34 Mio. (3%)
  5. The CW: 1,57 Mio. (2%)
Quelle: Nielsen Media Research
Auf ABC geht eine kleine Ära zu Ende. Gestern wurde die letzte Folge «Scandal» auf ABC ausgestrahlt. Nach insgesamt sieben Staffeln ist Schluss für die Drama-Serie rund um die Krisen-Managerin Olivia Pope. Die letzten Quoten der Seriengeschichte konnten sich absolut sehen lassen und waren so gut wie zuletzt vor acht Folgen. Ab 22 Uhr holte «Scandal» fünf Prozent bei den 18- bis 49-Jährigen – eine klare Steigerung gegenüber den vergangenen Wochen. Die Reichweite lag bei 5,43 Millionen Zuschauern ab zwei Jahren, gleichbedeutend ebenfalls mit einer deutlichen Verbesserung im Vergleich zum zurückliegenden Donnerstag. «Grey’s Anatomy» hingegen bestätigte die Werte der Vorwoche. Unter dem Strich standen ab 20 Uhr sieben Prozent bei den Umworbenen, sowie 6,89 Millionen Zuseher aller Altersklassen zu Buche. «Station 19» verbesserte sich hingegen auf vier Prozent in der werberelevanten Zielgruppe und eine Reichweite von 5,45 Millionen. Damit kratzte ABC am Quotensieg, dieser ging jedoch hauchdünn an CBS.

Hauptgrund dafür wie gewohnt: «The Big Bang Theory». Die Nerd-WG war sowohl in Sachen Quote, als auch in Sachen Reichweite wieder die klare Nummer Eins des Abends. Mit elf Prozent Marktanteil bei den jungen Amerikanern war die Sitcom der Konkurrenz wie üblich weit voraus. 12,60 Millionen Interessierte lachten über die Gags von Sheldon und Co. Mithalten kann da lediglich das eigene Spin-Off. Das anschließende «Young Sheldon» brachte es auf acht Prozent Anteil am Markt sowie 11,40 Millionen Zuschauer. Abgesehen von «Life in Pieces» (vier Prozent), das nach dem Aufschwung vergangenen Donnerstag einen Dämpfer hinnehmen musste, war das sonstige Lineup konstant. Für den ersten Platz im Quotenranking reichte das, wenngleich ABC Boden gutmachen konnte.

Auf FOX mussten sowohl «Gotham», als auch «Showtime at the Apollo» mit Verlusten leben. Für die Serie aus dem Batman-Universum reichte es für drei Prozent bei den Jungen, sowie 2,19 Millionen Zuschauer aller Altersklassen. «Showtime at the Apollo» kam nicht über schwache zwei Prozent sowie eine Gesamtzuschauerzahl von 2,48 Millionen hinaus.
20.04.2018 21:06 Uhr Kurz-URL: qmde.de/100453
Christopher Schmitt

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Gotham Grey’s Anatomy Life in Pieces Scandal Showtime at the Apollo Station 19 The Big Bang Theory Young Sheldon

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis