►   zur Desktop-Version   ►

Quotencheck: «Um Himmels Willen»

Die munteren Nonnen sorgen im Ersten weiterhin für erfreuliche Zahlen – vor allem beim Gesamtpublikum.

Die «Um Himmels Willen»-Nonnen werden nicht müde – und auch ihre Fangemeinde bleibt eifrig am Ball. Vom 9. Januar an zeigte Das Erste wieder einmal immer dienstags um 20.15 Uhr neue Geschichten der wackeren Glaubensfrauen, was durchweg klar überdeutliche Zuschauerzahlen nach sich zog. So waren zunächst 5,89 Millionen Fernsehende mit an Bord. Die Sehbeteiligung fiel mit 18,3 Prozent super aus. In den Folgewochen ging es zwar abwärts, doch 5,66 und 5,23 Millionen Interessenten bedeuteten immerhin starke 17,5 und sehr tolle 16,1 Prozent Marktanteil. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden indes 0,77, 0,68 und 0,64 Millionen Serienbegeisterte gemessen. Dies entsprach sehr guten 7,8 und passablen 6,6 sowie 6,3 Prozent.

Am 30. Januar stoppte bei Jung und Alt der Abwärtstrend. 5,25 respektive 0,68 Millionen Menschen schalteten ein, damit hielt man sich insgesamt bei 16,1 und kletterte bei den Jüngeren auf 6,6 Prozent Marktanteil. Nach einer kurzen Pause ging es am 13. Februar mit 5,31 und 0,62 Millionen weiter. Dies glich 15,8 und 5,9 Prozent Marktanteil, eine Woche später wurden nur sehr gute 14,3 sowie mäßige 5,4 Prozent Marktanteil notiert. Die Reichweite belief sich gegen ein Champions-League-Spiel von Bayern München auf 4,87 beziehungsweise 0,60 Millionen Fernsehende.

Der 27. Februar brachte der Serie eine spätere Sendezeit. Um 20.30 Uhr waren 5,53 Millionen Gesamtzuschauer und 0,75 Millionen 14- bis 49-Jährige mit von der Partie. Dies entsprach 16,4 und 6,8 Prozent Marktanteil. Am 6. März ging es abwärts gen 5,14 und 0,68 Millionen. Gezählt wurden 15,6 und 6,4 Prozent, sieben Tage später waren 16,0 und 7,6 Prozent auf der Uhr. 5,20 und 0,77 Millionen «Um Himmels Willen»-Begeisterte schauten rein.

Der 20. März bescherte dem Ersten zur besten Sendezeit wiederum 5,40 Millionen Fernsehende ab drei Jahren und 0,69 Millionen Jüngere. Die eingefahrenen 16,7 und 6,8 Prozent Marktanteil sollten in der Folgewoche mit 14,5 und 6,1 Prozent relativ deutlich unterboten werden. 4,73 und 0,62 Millionen Interessenten zappten rein, am 3. April dagegen waren es 4,68 und 0,61 Millionen. Die Marktanteile fielen mit 15,2 und 6,2 Prozent eine Spur besser aus. In der Folgewoche wurden 5,18 und 0,58 Millionen Serienfans gezählt. Somit standen 17,5 und 6,6 Prozent auf der Uhr.

Unterm Strich lockte «Um Himmels Willen» 5,25 Millionen Fernsehende ab drei Jahren und 0,67 Millionen Jüngere zum Ersten. Die Marktanteile beliefen sich somit auf sehr erfreuliche 16,1 Prozent bei allen sowie auf daneben verblassenden, dennoch gute 6,5 Prozent.
11.04.2018 14:00 Uhr Kurz-URL: qmde.de/100234
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Um Himmels Willen


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis