►   zur Desktop-Version   ►

Zu Ehren Stephen Hawkings: Auch Discovery Channel ändert sein Programm

Der Pay-TV-Sender reagiert auf den Tod des mehrfach ausgezeichneten Astrophysiker Stephen Hawking.

Wenn ProSieben sein Programm anlässlich des Todes von Stephen Hawking ändern kann, dann kann das der Discovery Channel erst recht: Wie der Pay-TV-Wissenssender mitteilt, wird er dem britischen Astrophysiker gedenken, indem er die Primetime an seinem Todestag kurzfristig umgestaltet. Ab 20.15 Uhr wird es in Erinnerung an Stephen Hawking sieben ausgewählte Dokumentationen zu sehen geben, die sich mit ihm und seinen Forschungen befassen.

Die Sonderprogrammierung beginnt mit «Stephen Hawking – Visionen eines Genies», bevor um 21.45 Uhr «Entdecke! Wie das Universum entstand» auf Sendung geht. Um 22.30 Uhr geht es weiter mit «Stephen Hawking: Rätsel der Stammzellen», gefolgt von zwei Ausgaben «Stephen Hawking: Geheimnisse des Universums».

Zuerst wird die Frage behandelt, wie realistisch Zeitreisen sind, daraufhin geht man im Discovery Channel dem Rätsel nach, ob Außerirdische existieren könnten. Ab 0.45 Uhr folgen zwei Specials unter dem Übertitel «Stephen Hawking – Urknall oder Schöpfung?». Zunächst wird sich dem Sinn des Lebens gewidmet, im Anschluss geht es um den «Schlüssel zum Kosmos». Am Sonntag, den 17. März, nimmt zudem Welt ab 20.05 Uhr «Die lange Stephen-Hawkings-Nacht» ins Programm.
14.03.2018 13:58 Uhr Kurz-URL: qmde.de/99659
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Die lange Stephen-Hawkings-Nacht Entdecke! Wie das Universum entstand Geheimnisse des Universums Rätsel der Stammzellen Schlüssel zum Kosmos Stephen Hawking Stephen Hawking – Visionen eines Genies Stephen Hawking: Rätsel der Stammzellen Urknall oder


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis