►   zur Desktop-Version   ►

Netflix und Co. fehlen aktuell die großen Hits

So zieht «The Big Bang Theory» einsam seine Kreise, auch die Zombies schlurfen erfolgreich. Aber sonst herrscht eher Tristess.

Wo sind derzeit die großen Formate von Amazon, Netflix und Co. über die ganz Deutschland spricht? Gefühlt war seit dem Start von «Stranger Things» im Herbst und «Dark» im Winter wenig dabei. So wundert es auch nicht, dass sich besagtes «Stranger Things» in den zurückliegenden sieben Tagen im Abruf-Bereich weiterhin gut geschlagen hat. Nach Berechnungen der Marktforscher von Goldmedia, die Hochrechnungen über die Nutzung solcher Dienste anhand von Online-Befragungen erstellen, kam die Serie der Duffer-Brüder jüngst auf 2,11 Millionen Brutto-Reichweite. Nur «The Walking Dead» und «The Big Bang Theory» waren noch erfolgreicher.

Die Chuck-Lorre-Sitcom hat gegenüber der Vorwoche nochmals um rund eine Million zugelegt und liegt nun bei 7,90 Millionen Kontakten. Das ist mehr als doppelt so viel wie der Zweitplatzierte. Ansonsten herrscht wirklich Tristess: Erstmals seit den Tagen „zwischen den Jahren“ schafften es Serien mit weniger als einer Million Brutto-Kontakte unter die Top10; ein Zeichen dafür, dass die großen Magneten fehlen. «Supernatural» landete mit rund 0,98 Millionen Brutto-Kontakten auf Rang neun, dahinter folgte «Pretty Little Liars» mit rund 978.000 Brutto-Kontakten.

Der Vorwochen-Dritte, die ABC-Serie «Grey’s Anatomy», fiel diese Woche auf Platz vier. Die Brutto-Reichweite ging von knapp zweieinhalb Millionen auf rund 1,6 Millionen zurück.
09.03.2018 10:50 Uhr Kurz-URL: qmde.de/99541
Manuel Weis

super
schade

24 %
76 %

Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Dark Grey’s Anatomy Pretty Little Liars Stranger Things Supernatural The Big Bang Theory The Walking Dead

Es gibt 7 Kommentare zum Artikel
Sentinel2003
09.03.2018 23:11 Uhr 5
Hallo Mr.Cutty, vielleicht hat ja Herr Weis schon alles gesehen und, wartet auf einen neuen Hit auf seiner "To do Liste"....:-)
Kunstbanause
09.03.2018 23:20 Uhr 6
Vielleicht hat nicht jeder Zeit, das alles auch zeitnah zu schauen? Wenn ich bei Amazon und Netflix auf meine Listen schaue, was noch zu gucken ist, ohauerha....
Vittel
12.03.2018 09:32 Uhr 7
Die Quoten sind bei VOD ja auch nicht so relevant, so lange die Kunden ausreichend Material finden und sich gut unterhalten fühlen und daher ihre Mitgliedschaft nicht kündigen.

Meine Watchlist ist auch noch voll, meine persönlichen kleinen Highlights Discovery und Altered Carbon und Supernatural habe ich erst kürzlich beendet.

Jetzt steht schon wieder Jessica Jones, Ash vs the Evil Dead und Sneaky Pete bereit, House of Cards, Suits, Designated Survior warten auch noch. An eine Netflixpause, die ich eigentlich seit Deutschlandstart eingeplant hatte, ist nicht zu denken.

Es verteilt sich halt auf sehr viele Serien, die zu unterschiedlichen Zeitpunkten von unterschiedlichen Zielgruppen geschaut werden.
Richtig ist, dass zur Zeit keine Serien wie GOT, TWD, TBBT gesendet werden. Solche Serienhits kann man nicht am laufenden Band erzeugen, bis mal wieder was wie TBBT erscheint, können viele Jahre vergehen.

Tristesse würde ich das aber nicht nennen.
Alle 7 Kommentare im Forum lesen
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis