►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Mittwoch, 7. März 2018

Heute mit dem Duell der Bäcker gegen den «Bachelor» und zwei starken 90-Minütern bei ARD und ZDF. Außerdem: Was machte «Lucifer» bei ProSieben?

Der Mittwochabend lag insgesamt fest in der Hand von ARD und ZDF. Das Erste zeigte ab 20.15 Uhr den ersten von zwei Teilen der Verfilmung «Gladbeck». Der Event-Film begeisterte im Schnitt 4,99 Millionen Zuschauer, was einer Quote von 15,3 Prozent entsprach. Das ist kein ganz herausragendes Ergebnis, aber umso freudiger darf erwähnt werden, dass die Produktion bei den 14- bis 49-Jährigen auf 15 Prozent kam und somit einer der erfolgreichsten 90-Minüter im Ersten der zurückliegenden Monate ist. Antreten musste das Format gegen ZDFs «Der Kommissar und das Meer», der gegen die Konkurrenz Federn ließ und diesmal auf 4,72 Millionen Zuseher kam. Vor allem beim jungen Publikum blieb man mit 4,3 Prozent sehr weit hinter dem ZDF zurück.

Ab 21.45 Uhr lief im ZDF dann das «heute-Journal» mit 3,05 Millionen Zuschauern, eine halbe Stunde später blieben zudem «auslandsjournal» nur noch 1,63 Millionen Leute dran. Bei RTL lief die letzte Folge der aktuellen und sehr erfolgreichen «Bachelor»-Staffel. Daniel gab dabei Kristina die letzte Rose: Die zweistündige Produktion, die auch den anschließenden Talk mit Frauke Ludowig beinhaltete, siegte bei den Umworbenen mit tollen 20,3 Prozent Marktanteil. 2,22 Millionen Werberelevante sahen zu. Gesamt kam das Warner-Format auf 3,76 Millionen Fans. Das im Anschluss live gezeigte «stern TV» punktete mit 15,7 Prozent.

Sat.1 lag ein gutes Stück dahinter, war aber nicht unerfolgreich. Drei Stunden des «PromiBackens» kamen auf 9,9 Prozent bei den Werberelevanten, 1,88 Millionen Leute schalteten ein. Damit lag der Bällchensender vor ProSieben, wo die Serien «Akte X» und «Lucifer» (Doppelfolge) liefen. Mit 7,2, 6,3 und 9,6 Prozent Marktanteil war es aber ein durchwachsener Abend für die rote Sieben.

Tagesmarktanteile der großen Acht

  • Ab 3: 57,2%
  • 14-49: 59,2%
Immerhin blieb man vor VOX, wo das aktuelle Crime-Line-Up doch Probleme hat. «Gone» kam zum Primetime-Start nicht über 5,3 Prozent in der Zielgruppe hinaus, zwei Folgen von «Rizzoli & Isles» fielen danach sogar auf 4,4 und 4,2 Prozent. 1,55, 1,27 sowie 1,02 Millionen Leute schauten zu. RTL IIs größter Hit am Mittwoch hieß «Die Babystation» und lief ab 21.15 Uhr: 6,6 Prozent wurden hier gemessen, nachdem zuvor «Babys» mit 5,0 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen nicht ganz so stark lief. Die zweite Ausgabe «Reality Alarm!» anlässlich 25 Jahren RTL II landete ab 22.15 Uhr bei ordentlichen 5,1 Prozent in der Zielgruppe.

Filme zeigte derweil kabel eins: «Ocean’s 13» kam dabei auf gute 5,2 Prozent bei den Jungen, «xXx – Triple X» punktete am späteren Abend sogar mit sehr tollen 7,3 Prozent bei den Umworbenen.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
08.03.2018 08:57 Uhr Kurz-URL: qmde.de/99513
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Akte X Babys Bachelor Der Kommissar und das Meer Die Babystation Gladbeck Gone Lucifer Ocean’s 13 PromiBackens Reality Alarm! Rizzoli & Isles Triple X auslandsjournal heute-Journal stern TV xXx xXx – Triple X


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis