►   zur Desktop-Version   ►

Flop 1: Quote von «Schwestern» bricht komplett ein

Die neue filmpool-Soap von RTL II fiel an Tag zwei fast ins Bodenlose.

Für die Macher von «Schwestern» dürfte quasi der Worst Case eingetreten sein. Nach am Montag noch gutem Start mit 5,1 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe, stürzte die neue Telenovela rund um zwei Krankenschwestern am Dienstag ab 17 Uhr komplett ab. Die Quoten fielen auf 2,8 Prozent bei den Umworbenen. 0,21 Millionen Menschen schauten noch zu. Die Serie hatte Anfang dieser Woche den Slot von Testlauf «Workout» übernommen, der drei Wochen zuvor ebenfalls mit 5,1 Prozent in der Zielgruppe gestartet war, dann an Tag zwei aber deutlich auf 6,0 Prozent zulegte. Die Reichweiten lagen zu Beginn konstant bei mehr als 300.000 Zuschauern. Diese Leistung erbringt das Krankenhaus-Format nun nicht.

Schwach lief es am Dienstag auch auf dem 16-Uhr-Slot bei RTL II: «Hilf mir» floppte mit ebenso unschönen 2,8 Prozent bei den Werberelevanten, nur 0,17 Millionen Menschen schauten zu.

So mussten die Dailys «Köln 50667» und «Berlin – Tag & Nacht» am Vorabend dann das Eisen aus dem Feuer holen. Um 18 Uhr stieg die Reichweite auf 0,72 Millionen, eine Stunde später saßen genau eine Million Menschen vor dem Fernseher. Mit Marktanteilen in Höhe von 9,3 sowie 9,0 Prozent war die Ausstrahlung ein Erfolg.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
07.03.2018 08:50 Uhr Kurz-URL: qmde.de/99487
Manuel Weis

super
schade

81 %
19 %

Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Berlin Berlin – Tag & Nacht Hilf mir Köln 50667 Schwestern Tag & Nacht Workout


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis