►   zur Desktop-Version   ►

Keine Goldene Kamera, kein Lied: Sport1 begeistert mit Dortmund

Bei den 14- bis 49-Jährigen war am Donnerstagabend Sport1 mit der Europa League angesagt.

Am Donnerstagabend um 21.00 Uhr wurde in der italienischen Stadt Bergamo die Partie zwischen Borussia Dortmund und Atalanta Bergamo angepfiffen. Die kleine Schwester der Champions League, also die Europa League, war für den Sender Sport1 ein voller Erfolg. Im Durchschnitt verfolgten 2,78 Millionen Menschen das Live-Spiel, das einen herausragenden Marktanteil von 9,8 Prozent verbuchte.

Beim Gesamtpublikum lag das Fußballspiel in der Primetime lediglich hinter der ARD-Show «Unser Lied für Lissabon», der «Goldenen Kamera» im ZDF und den RTL-Serien «Der Lehrer» und «Magda macht das schon». Die Partie hatte gleichzeitig aber mehr Zuschauer als «Germany’s Next Topmodel», «Criminal Minds» und «Monitor».

Bei den 14- bis 49-Jährigen kam das Rückspiel, mit dem sich Dortmund für das Viertelfinale qualifizierte, auf 1,12 Millionen Zuschauer sowie 11,3 Prozent Marktanteil. Auch dieses Ergebnis ist fabelhaft, denn man lag nur hinter Heidi Klum und den RTL-Serien.

Die Vorberichterstattung lief für Sport1 zwar gut, aber im Vergleich zur Übertragung nur mau. 0,43 Millionen Menschen schalteten ein, der Marktanteil belief sich auf 1,5 Prozent. Mit 0,23 Millionen jungen Zuschauern verbuchte man zweieinhalb Prozent Marktanteil.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
23.02.2018 09:10 Uhr Kurz-URL: qmde.de/99249
Fabian Riedner

super
schade


Artikel teilen


Tags

Criminal Minds Der Lehrer Germany’s Next Topmodel Goldenen Kamera Magda macht das schon Monitor Unser Lied für Lissabon

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter