Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

ProSiebenSat.1 entwickelt acht Primetime-Proceduals

Die Sendergruppe und der Verband Deutscher Drehbuchautoren setzen mehr Geld auf die Gewinner des Exposé-Fördertopfs 2017/18.

Die Gewinnernamen der Fördertopfausschreibung 2017/18:

  • Anja Flade-Kruse
  • Michael Keusch
  • Florian Knittel
  • Elena Lyubarskaya / Gesa Scheibner
  • Kerstin Polte
  • Chris Schwotzer
  • Thomas Schwebel
  • Iris Uhlenbruch
Die nunmehr vierte Ausschreibung für den Exposé-Fördertopf des Verbands Deutscher Drehbuchautoren (VDD) und ProSiebenSat.1 ist beendet – und hinter den Kulissen wurde beschlossen, ihn anders als zuvor geplant auszuschöpfen. Ursprünglich sollten zehn der eingereichten Projekte weiterentwickelt werden – stattdessen werden es nun nur acht. Dass weniger Projekte als eingangs anvisiert in die nächste Entwicklungsstufe gelangen, wird durch eine "neue, fokussierte Ausrichtung" ausgeglichen, wie Vorstand Uwe Petzold und Geschäftsführer Jan Herchenröder vom Verband Deutscher Drehbuchautoren e.V reüssieren.

Aus den über 150 eingereichten Ideen werden nämlich acht Projekte gefördert – und das dank der Umverteilung mit einem höheren jeweiligen Budget als zuvor geplant. Herchenröder und Petzold erläutern: "Die acht ausgewählten Projekte besitzen ein hohes Potenzial für die weiterführende Entwicklung." Gesucht wurden Primetime-Proceduals, "die sich an den Marktbedürfnissen der ProSiebenSat.1 TV Deutschland orientieren und damit eine Chance zur Weiterentwicklung und Realisierung haben könnten." Sie führen fort: "Trotz des sehr spezifischen Zuschnitts und der kurzen Laufzeit der Ausschreibung haben wir eine überwältigende Anzahl an Einreichungen erhalten."

Dr. Stefan Gärtner, SVP Koproduktion &Filmpolitik/ SVP Deutsche Fiction der ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH und Geschäftsführer der Seven Pictures Film GmbH, ergänzt: "Die Neuausrichtung des Fördertopfes sieht ein Redaktions-Feedback in der Exposé-Entwicklung vor, die wir somit noch näher an der Senderpraxis gestalten können. Wir freuen uns darauf, die Gewinner persönlich kennen zu lernen, u. a. auch auf dem exklusiven Workshop, den wir im Rahmen der Berlinale für sie anbieten." Erklärtes Ziel der Förderer ist nach eigenen Angaben die geschützte und finanziell abgesicherte Entwicklung von Serienideen. ProSiebenSat.1 TV Deutschland behält sich das Erstanbietungsrecht an den im Rahmen der Prämierung ausgearbeiteten Stoffen vor, kommt es jedoch zu keinem Drehbuchvertrag, können die Autorinnen und Autoren ihre Konzepte frei auf dem Markt anbieten.
14.02.2018 13:46 Uhr Kurz-URL: qmde.de/99048
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis