►   zur Desktop-Version   ►

Dank der 'wilden Hilde'? «Ewige Helden» findet langsam in die Spur

Nach zwei mittelmäßigen Tagen zum Staffelauftakt zeigte die Formkurve der VOX-Sportshow diesmal klar nach oben - nur knapp wurde ein neuer Rekord verpasst. Bei kabel eins fand sich «Rosins Restaurants» derweil im besseren Mittelfeld wieder.

Wo sortiert sich «Ewige Helden» im VOX-Portfolio ein? Die erste Staffel war noch ein echtes Sorgenkind, die zweite ein schöner Überraschungserfolg und die dritte könnte sich irgendwo dazwischen im relativ biederen Mittelmaß einreihen. Nach 7,4 und 7,0 Prozent in den beiden Vorwochen verzeichnete die dritte Ausgabe mit Wintersportlerin Hilde Gerg eine klare Steigerung auf überzeugende 8,5 Prozent bei 0,86 Millionen. Damit gab es im direkten Vergleich mit dem Vorjahr erstmals eine Steigerung zu verzeichnen, denn 2017 hatte Ausgabe drei mit 7,1 Prozent bei 0,75 Millionen das schwächste Staffelergebnis verbucht. Insgesamt sahen diesmal 1,68 Millionen Menschen zu, womit sich der Marktanteil nach zuletzt zweimal 4,5 Prozent in Folge ebenfalls spürbar auf 5,3 Prozent verbesserte. Übrigens: Nur eine einzige Folge hatte zuvor mit 1,70 Millionen eine noch höhere Zuschauerzahl generiert.

Zunehmend zum Sorgenkind entwickelt sich dagegen «Beat the Box», das im Anschluss daran deutlich auf nur noch 3,1 Prozent Gesamt- sowie 5,6 Prozent Zielgruppen-Marktanteil bei 0,61 Millionen Fernsehenden zurückfiel, obgleich diesmal nach 22:20 Uhr bei der Konkurrenz lediglich Regelbetrieb herrschte. Schon die Erstausstrahlung dieser Folge am Sonntagvorabend hatte sich mit nur 3,9 und 6,6 Prozent eher schwer getan, nachdem die ersten beiden Episoden noch recht ordentliche gut acht Prozent erzielt hatten.

Doch noch einmal zurück zur Primetime, wo kabel eins im Gegensatz zur Vorwoche bei «Rosins Restaurants» wieder auf eine frische Folge setzte und damit befriedigende Werte erzielte: Nette 4,8 Prozent der 14- bis 49-Jährigen wurden bei 0,49 Millionen verzeichnet, insgesamt waren bei 1,01 Millionen Interessenten 3,2 Prozent Marktanteil zu holen.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
14.02.2018 09:20 Uhr Kurz-URL: qmde.de/99035
Manuel Nunez Sanchez

Artikel teilen

Es gibt 10 Kommentare zum Artikel
Kaffeesachse
14.02.2018 19:24 Uhr 8
Ob das nun an bestimmten Personen liegt? Ich hab in letzter Zeit VOX sonst nicht geschaut und weiß nicht, wie das so beworben wird. MAn könnte auch sagen, die Interessierten haben mittlerweile mitbekommen, dass das wieder läuft, und außerdem lief diesmal kein Fußball dagegen.
Familie Tschiep
14.02.2018 20:19 Uhr 9
Ich konnte mich besser als Celia Sasic und Pascal Hens erinnern als an Hilde Gerg, die lange nicht mehr aktiv ist. Und an die Torschützen kann man sich meistens gut erinnern.
Und in jeder Staffel gab es ein paar, die ich nicht sofort zu ordnen konnte.
Fernsehfohlen
15.02.2018 01:39 Uhr 10
Ich muss auch sagen, dass ich bei Hens, Sasic und Boy direkt ein Bild vor Augen hatte, bei Hilde Gerg aber bestenfalls was im Hinterkopf klingelte. Ist vielleicht auch ein wenig vom Alter abhängig bzw. davon, wann man am intensivsten Sport verfolgt hat. DER Über-Name ist diesmal anders als im Vorjahr mit Hambüchen aber nicht dabei.
Alle 10 Kommentare im Forum lesen
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Beat the Box Ewige Helden Rosins Restaurants


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis