►   zur Desktop-Version   ►

«Bachelor» behauptet sich gegen Olympia

Der ABC-Rosenverteiler hat sich wacker gegen die Sport-Konkurrenz geschlagen. Auch CBS und The CW punkteten mit Premieren.

US-Quotenrangliste

  • NBC: 20,46 Mio. (19%)
  • ABC: 5,51 Mio. (5%)
  • CBS: 3,94 Mio. (3%)
  • FOX: 1,83 Mio. (2%)
  • The CW: 1,16 Mio. (2%)
Durchschnittswerte der Primetime: Zuschauer ab 2 (MA 18-49)
In der Zeit der olympischen Winterspiele machen viele US-Formate eine Pause, nur wenige Networks setzen dagegen – so etwa ABC, das am Montag von 20 bis 22 Uhr trotz der starken Konkurrenz eine neue Ausgabe von «The Bachelor» programmierte. Mit den Werten kann man durchaus zufrieden sein: Zwar ging die Reichweite erstmals nach vier Wochen wieder unter die Sechs-Millionenmarke, mit 5,88 Millionen Zuschauern wird man aber leben können. In der Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen wurden fünf Prozent Marktanteil ausgewiesen, zwei Prozentpunkte weniger als vor Ablauf der Wochenfrist.

ABC lag demnach gleichauf mit CBS, wo «Celebrity Big Brother» ebenfalls fünf Prozent der Jüngeren vor die Mattscheiben holte. 5,14 Millionen Menschen ab zwei Jahren verfolgten die Realityshow weiter, das entsprach einem Plus von 0,40 Millionen gegenüber Sonntag. Auch The CW fuhr passable Ergebnisse dank «Legends of Tomorrow» ein: 1,50 Millionen Zuschauer sahen insgesamt zu, zwei Prozent waren werberelevant.

Abseits von Olympia war es das schon mit Erstausstrahlungen am Montag. Die NBC-Übertragung versammelte zwischen 20 und 23 Uhr 20,46 Millionen Amerikaner vor die Bildschirme, starke 19 Prozent Marktanteil wurden bei den Umworbenen gemessen.
13.02.2018 18:16 Uhr Kurz-URL: qmde.de/99024
Daniel Sallhoff

super
schade


Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Celebrity Big Brother Legends of Tomorrow The Bachelor


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis