►   zur Desktop-Version   ►

«Karneval in Köln»: Jecke Quoten mit Wermutstropfen

Im Ersten wurde am Montagabend ausführlich Karneval gefeiert. Die Quoten dürfen für ein lachendes und ein weinendes Auge sorgen.

Karnevalsverweigerer waren am Montagabend im Ersten an der falschen Adresse: Der öffentlich-rechtliche Sender stürzte sich mitten in die Karnevalshochburg Köln und bot mit «Karneval in Köln 2018» über drei Stunden närrischer Unterhaltung. 4,31 Millionen Fernsehende hatten Lust darauf und schalteten ein, was dem Ersten tolle 14,8 Prozent Marktanteil bescherte. Und auch bei den 14- bis 49-Jährigen, die 2014 bis 2016 den Kölner Primetimekarneval mit unterdurchschnittlichen Zahlen begrüßten, waren zu guten 6,9 Prozent mit von der Partie.

Die Reichweite bei den Jüngeren belief sich auf 0,64 Millionen Jecken. Doch es ist nicht alles zum Jubeln: Gegenüber dem Vorjahr ging es für «Karneval in Köln» abwärts. 2017 standen insgesamt 16,3 Prozent Marktanteil auf dem Zettel, bei den Jüngeren 8,5 Prozent.

Das ZDF hielt mit dem Krimi «Das Mädchen aus dem Totenmoor» sehr erfolgreich dagegen: 6,19 Millionen Fernsehende zappten ab 20.15 Uhr rein, 0,97 Millionen der Zuschauerinnen und Zuschauer waren im Alter von 14 bis 49 Jahren. Dies resultierte in tolle 18,2 Prozent Marktanteil insgesamt sowie in stattliche 8,9 Prozent Marktanteil bei den Jüngeren.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
13.02.2018 09:40 Uhr Kurz-URL: qmde.de/99007
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Das Mädchen aus dem Totenmoor Karneval in Köln Karneval in Köln 2018


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis