►   zur Desktop-Version   ►

Hannes Jaenicke ist «Im Einsatz für Geparden»

Das ZDF dreht aktuell in Afrika eine weitere Tierdoku mit dem engagierten Schauspieler Hannes Jaenicke.

Weitere Infos

Die Dreharbeiten für «Hannes Jaenicke: Im Einsatz für Geparden» dauern voraussichtlich noch bis Mitte März. Der Sendetermin steht derzeit noch nicht fest. Die Doku wird im Auftrag des ZDF von der Tango Film München produziert (Buch/Regie: Judith Adlhoch und Eva-Maria Gfirtner). Markus Strobel dient als einer der beiden Produzenten und führt obendrein die Kamera.
Der in sozialen und ökologischen Fragen engagierte Schauspieler Hannes Jaenicke widmet sich einem weiteren brennenden Thema: Dem Schutz der Geparden. Die Wildkatzen stehen kurz vor dem Aussterben, weltweit gibt es nur noch rund 7.000 von ihnen – und der Bestand des schnellsten Landsäugetiers geht kontinuierlich zurück. Dieser Sachlage nimmt sich Jaenicke in einer neuen ZDF-Tierdoku an. Diese wird seit dem 3. Februar in Afrika gedreht, wie das ZDF mitteilt.

In der «Hannes Jaenicke: Im Einsatz für Geparden» betitelten Sendung besucht der Mime unter anderem in Namibia die US-Biologin Dr. Laurie Marker. Diese kümmert sich nunmehr seit rund 30 Jahren um den Schutz der Geparden – und das in einem Land, in dem die Raubkatzen von Farmern und Viehzüchtern erschossen oder vergiftet werden. Hinzu kommt die Profitgier illegaler Tierhändler, an deren Fersen sich Jaenicke heftet.

Die Spur führt ihn von Somaliland in die Golfstaaten sowie nach Saudi-Arabien, aber auch nach Deutschland, wo das Geschäft mit den wilden Haustieren boomt.
12.02.2018 16:24 Uhr Kurz-URL: qmde.de/98999
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Hannes Jaenicke Im Einsatz für Geparden

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis