►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Donnerstag, 1. Februar 2018

Wie stark war «Der Bergdoktor» im ZDF? Punktete weiterhin «Der Lehrer» bei RTL?

RTL ist auch weiterhin mit seinen Formaten die Nummer eins beim jungen Publikum. 1,90 Millionen Werberelevante verhalfen «Der Lehrer» zu starken 18,6 Prozent, insgesamt schalteten 3,01 Millionen Menschen ein. Im Anschluss kam «Magda macht das schon!» auf 2,69 Millionen Zuseher, wobei 1,62 Millionen zwischen 14 und 49 Jahre waren, der Zielgruppen-Marktanteil belief sich auf 16,0 Prozent. Die junge Serie «Beste Schwestern» sicherte sich 20,0 Prozent bei den Umworbenen, die Reichweite lag bei 1,82 Millionen jungen Zuschauern. Bei den ab 3-Jährigen sicherte man sich 3,35 Millionen, ehe «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!» auf 5,34 Millionen Menschen überzeugte. 3,00 Millionen 14- bis 49-Jährige schalteten ein, sodass der Marktanteil sensationelle 39,2 Prozent betrug.

Sat.1 holte mit einer Free-TV-Premiere von «Criminal Minds» 1,98 Millionen Fernsehzuschauer und gute 9,9 Prozent bei den Umworbenen. Im Anschluss verbuchte eine zweistündige Wiederholung von «Criminal Minds» nur noch sieben Prozent. Die Reichweite beim Gesamtpublikum ging auf 1,38 Millionen Zuschauer zurück. Das Finale von «Get the F*ck out of my House» brachte ProSieben 1,24 Millionen Zuschauer und unterdurchschnittliche 9,2 Prozent in der Zielgruppe. Ab 22.25 Uhr kam eine alte «Schulz in the Box»-Folge nur noch auf dreieinhalb Prozent.

«Der Kroatien-Krimi» erreichte 3,85 Millionen Zuseher, dies bedeutete für Das Erste gute 11,8 Prozent. Mit «Monitor» sank das Interesse auf 2,44 Millionen Zuseher, der Marktanteil schrumpfte auf 8,6 Prozent. Bei den jungen Zuschauern musste sich die blaue Eins mit 4,7 sowie 4,1 Prozent zufrieden geben. Mit den «Tagesthemen» holte der Sender noch 1,90 Millionen Zuschauer und 7,6 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 3,6 Prozent verbucht.

Unterdessen erreichte der «Bergdoktor» 6,82 Millionen Menschen im ZDF. Mit 20,9 Prozent bei allen sowie 11,7 Prozent bei den jungen Zuschauern war das Format sehr erfolgreich. Das «heute-journal» und «maybrit illner» verbuchten 4,74 sowie 2,77 Millionen. Die Marktanteile lagen beim Gesamtpublikum bei 16,7 sowie 12,1 Prozent, bei den jungen Zuschauern ging das Interesse auf 7,5 und 2,6 Prozent zurück.

VOX schlug sich mit seinen Spielfilmen gut, denn «Elysium» und «Tokarev – Die Vergangenheit stirbt niemals» verbuchten 7,4 und 7,6 Prozent bei den Werberelevanten. Die Reichweiten lagen bei 1,36 sowie 0,91 Millionen Zuschauern, kabel eins musste sich mit seinen Filmen mit 0,87 respektive 0,40 Millionen zufrieden geben. Zunächst holte «Up in the Air» 5,6 Prozent in der Zielgruppe, danach kam die Wiederholung von «Space Cowboys» nur noch auf 3,8 Prozent.

Das junge RTL II-Format «Extrem sauber – Putzteufel im Messie-Chaos» verbuchte 0,88 Millionen Fernsehzuschauer, bei den jungen Menschen waren 5,6 Prozent mit von der Partie. «Frauentausch» kam ab 21.15 Uhr nur noch auf 0,47 Millionen Zuseher, bei den 14- bis 49-Jährigen lag das Ergebnis bei 3,1 Prozent.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
02.02.2018 09:05 Uhr Kurz-URL: qmde.de/98798
Fabian Riedner

super
schade

74 %
26 %

Artikel teilen


Tags

Bergdoktor Beste Schwestern Criminal Minds Der Kroatien-Krimi Der Lehrer Die Vergangenheit stirbt niemals Elysium Extrem sauber Frauentausch Get the F*ck out of my House Holt mich hier raus! Ich bin ein Star Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! Ma

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter