►   zur Desktop-Version   ►

Die Kinohits des Jahres 2018: Eine orakelnde Vorschau

Die womöglich größten Hits des Filmjahres 2018 und jede Menge begleitende Fakten: Quotenmeter.de blickt in die Glaskugel.

Seite 2

Prognose von Matthias Holm


Rang 10: «Hotel Transsilvanien 3 – Ein Monster Urlaub» (2,0 Millionen Ticketverkäufe)
Sonys Animationsspaß «Hotel Transsilvanien 3 – Ein Monster Urlaub» hat sich einen umkämpften Starttag ausgesucht: Die Trickkomödie läuft am 19. Juli 2018 an und somit parallel zu «Mamma Mia! Here We Go Again» und Robert Rodriguez' Sci-Fi-Film «Alita: Battle Angel». Im neuen Monsterfilm verschlägt es Dracula und seine Familie auf See – gönnt sie sich doch eine luxuriöse Monsterkreuzfahrt. Doch zwischen Monster-Volleyball, Relaxen im Mondschein und Ausflügen an Land macht Liebestrubel dem Vampir einen Strich durch die Entspannungsrechnung.

Rang 9: «Deadpool 2» (2,4 Millionen Ticketverkäufe)
Im Sommer 2018 stürmt der Killer mit Hautproblemen und vulgärem Mundwerk auf die große Leinwand zurück. Sein erster eigener Film brachte dem von Ryan Reynolds verkörperten Mutanten auf deutschem Boden bereits 2,7 Millionen Besucherinnen und Besucher ein, was bedeutete, dass er aus dem Stand heraus an sämtlichen Filmen des "Marvel Cinematic Universe" vorbeizog. Die Fortsetzung begrüßt Thanos-Darsteller Josh Brolin vor der Kamera, die Filmmusik stammt vom «Guardians of the Galaxy»-Komponisten Tyler Bates. Ob Deadpool, der Meta-Späße liebt, auf diese Parallelen zu seinen Mitbewerbern hinweisen wird?

Wird «Deadpool 2» in Deutschland mehr Kinokarten verkaufen als «Deadpool»?
Ja, auf jeden Fall!
70,1%
Nein, der Hype um den Anarcho-Superhelden ist abgeflaut
29,9%


Rang 8: «Ready Player One» (2,7 Millionen Ticketverkäufe)
Steven Spielbergs Effektgewitter «Ready Player One» lädt ab dem 5. April 2018 ein, eine Welt zu besuchen, in der die intensivste und umfangreichste Virtual-Reality-Erfahrung Millionen und Abermillionen von Menschen fasziniert und ihnen die Möglichkeit bietet, ihre liebsten Popkulturartefakte zum digitalen Leben zu erwecken. Ein Junge macht es sich in dieser Romanverfilmung zur Aufgabe, den Hinweisen des VR-Entwicklers zu folgen und ein packendes Rätsel zu lüften. Zum Cast der Big-Budget-Produktion gehören Olivia Cooke («Ich und Earl und das Mädchen»), Ben Mendelsohn («Rogue One – A Star Wars Story») und Mark Rylance («BFG – Big Friendly Giant») sowie Simon Pegg («Hot Fuzz»). Unter anderem wird im Film auf «Zurück in die Zukunft», DC-Comics, «Der Herr der Ringe», «Nightmare on Elm Street», das «A-Team» und «Mad Max» sowie «Tomb Raider» angespielt.

Rang 7: «Mamma Mia! Here We Go Again» (2,8 Millionen Ticketverkäufe)
Die Musicalfortsetzung wurde auf der kroatischen Insel Vis sowie in England gedreht. Die letzte Klappe fiel am 2. Dezember 2017. Der Plot dreht sich darum, dass die schwangere Sophie (Amanda Seyried) bei den besten Freundinnen ihrer Mutter Rat sucht, da sie nicht weiß, ob sie bereit dafür ist, ein Kind groß zu ziehen. In Rückblenden wird gezeigt, wie die junge Donna vor Sophies Geburt Männerprobleme, Jobstress und die Suche nach Spaß im Leben gemeistert hat.

Rang 6: «Solo – A Star Wars Story» (3,0 Millionen Ticketverkäufe)
Kurios: Die Titelrolle des jungen Han Solo wird von Alden Ehrenreich («Hail, Caesar!») gespielt, der in einer Szene des Coen-Brüder-Films dabei gezeigt wird, wie er Schauspielnachhilfe erhält. Gerüchteweise benötigte Ehrenreich am Set von «Solo – A Star Wars Story» ebenfalls einen Schauspiellehrer, um sich die Stimmlage Solos anzueignen. In weiteren Rollen dieses Weltallabenteuers sind Woody Harrelson, Emilia Clarke, Donald Glover, Thandie Newton, Phoebe Waller-Bridge, Joonas Suotamo und Paul Bettany zu sehen. Regie führt Ron Howard, der für die ursprünglich angekündigten Regisseure Phil Lord & Chris Miller übernommen hat, nachdem diese aufgrund kreativer Differenzen mit der Produzentin Kathleen Kennedy "gegangen wurden".

Rang 5: «Fifty Shades of Grey – Befreite Lust» (3,1 Millionen Ticketverkäufe)
Der Soundtrack zum Film umfasst unter anderem Lieder der Interpreten Sia, Ellie Goulding (die bereits im ersten «Fifty Shades of Grey»-Teil zu hören war), «Pitch Perfect 3»-Star Hailee Steinfeld und Miike Snow. Als Originalsong wurde "For You" eingespielt. Das Duett wird von Liam Payne und Rita Ora eingesungen.

Rang 4: «Phantastische Tierwesen – Grindelwalds Verbrechen» (3,2 Millionen Ticketverkäufe)
Der zweite «Phantastische Tierwesen»-Film hat einen imposanten Cast aufzuweisen: Neben Eddie Redmayne sind Katherine Waterston, Dan Fogler, Alison Sudol, Ezra Miller, Johnny Depp, Jude Law und Zoë Kravitz Teil des Ensembles. Die letzte Klappe fiel am 20. Dezember 2017. Regie führt «Harry Potter»-Veteran David Yates.

Rang 3: «Jurassic World – Das gefallene Königreich» (3,9 Millionen Ticketverkäufe)
Colin Trevorrow, Regisseur von «Jurassic World» und gemeinsam mit Derek Connolly für das Drehbuch dieser Fortsetzung zuständig, reagierte via Social Media auf die Sorge vieler Fans, der Film sei einfach nur "«Jurassic Park 2» in größer" und beteuerte, dieses Spektakel werde neue Pfade beschreiten. Außerdem würde der umstrittene erste Trailer zum Film maximal das erste Drittel der Story abdecken.

Rang 2: «Die Unglaublichen 2» (4,2 Millionen Ticketverkäufe)
Michael Giacchino, der den gefeierten Score zum ersten «Die Unglaublichen»-Film komponiert hat, kehrt für Teil zwei ans Notenblatt zurück. Im Fokus des Superheldenfilms aus der Feder des «Ratatouille»-Regisseurs Brad Bird, wird nach Angaben des Filmemachers Helen Parr alias Elastigirl stehen, nachdem der erste Part noch den Fokus auf Bob Parr beziehungsweise Mr. Incredible gelegt hat.

Rang 1: «Avengers – Infinity War» (5,0 Millionen Ticketverkäufe)
«Avengers – Infinity War» versammelt einen regelrechten Rekord-Cast vor der Kamera. Bislang sind unter anderem bestätigt: Robert Downey Jr., Josh Brolin, Mark Ruffalo, Tom Hiddleston, Chris Evans, Chris Hemsworth, Jeremy Renner, Chris Pratt, Elizabeth Olsen, Sebastian Stan, Benedict Cumberbatch, Paul Bettany, Cobie Smulders, Benedict Wong, Zoe Saldana, Karen Gillan, Vin Diesel, Dave Bautista, Bradley Cooper, Pom Klementieff, Scarlett Johansson, Benicio del Toro, Tom Holland, Anthony Mackie, Chadwick Boseman, Danai Gurira, Paul Rudd, Don Cheadle, Letitia Wright, Winston Duke sowie «The Square»-Nebendarsteller Terry Notary.
« zurück weiter »
11.01.2018 13:13 Uhr Kurz-URL: qmde.de/98305
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen

Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
Burpie
11.01.2018 16:48 Uhr 1
Mit Platz 1,2 und 6 werdet ihr ganz heftig daneben liegen...
dirkberlin
11.01.2018 17:37 Uhr 2
Ich freu mich schon auf die Auflösung vom letzten Jahr. Hoffe da sogar auf irgendwie eine eigene kurze Auswertung und nicht so im Vorbeigehen im Oscar Podcast von den Punkten. Die Details würden mich dann doch interessieren, warum manche Tipps daneben lagen, welche zutrafen und welche Filme man einfach nicht hat kommen sehen (und aus welchem Grund).

@burpie: Wen meinst du? Das sind 3 Charts von 3 Leuten auf 3 Seiten...
Burpie
11.01.2018 20:04 Uhr 3
Ooops, stimmt :D Da hab ich nicht aufgepasst. Also "Solo" wurde bereits von Disney "aufgegeben", also hab ich da wenig Hoffnung auf einen Erfolg. Wenn noch nicht mal die Macher an ihr Produkt glauben... F.D.Fitz ja, Schweighöfer absolut nein. "Klassentreffen" vom Schweiger? Ich hoffe ebenfalls auf einen Reinfall. "Papillion" - ja, Hunnan -nein. Dazu kommt, die Mehrzahl der einfallslosen Klassiker-Remakes lassen alles vermissen, was das Original ausgemacht hat. Am ehesten würde ich mit der Liste von Herrn Holm übereinstimmen...
Alle Kommentare im Forum lesen
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

100 Dinge A Star Wars Story A-Team Abgeschnitten Alita Alita: Battle Angel Atomic Blonde Avengers Avengers – Infinity War BFG BFG – Big Friendly Giant Battle Angel Befreite Lust Best Exotic Marigold Hotel Big Friendly Giant Captain Am Captain America


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis