Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

Für Alf geht es von Nitro zu Super RTL

Die Kult-Sitcom rund um den vorlauten Außerirdischen vom Planeten Melmac kehrt in Kürze ins deutsche Fernsehen zurück.

Zuletzt versuchte sich Männersender Nitro an der Kultsitcom «Alf». 2017 am Wochenende gesendet, leistete das Format rund um den Außerirdischen vom Planeten Melmac gute Dienste, wenn man auf die Quoten blickte. Jetzt steht eine Rückkehr ins deutsche Fernsehen an, allerdings auf einem anderen Sender der Mediengruppe RTL Deutschland. Ab dem 12. Januar können sich die Zuschauer immer freitags um 22 Uhr auf ein Viererpack des urkomischen Klassikers freuen – bei SuperRTL.

Damit feiert die Sendergruppe zugleich das 30-jährige Jubiläum der Produktion, lief die erste Folge der Serie in Deutschland doch im Januar 1988. Tüftler Willy Tanner (Max Wright) traut seinen Augen kaum, als aus heiterem Himmel ein Raumschiff seine heimische Garage zerstört. Als wäre das nicht schlimm genug, macht er kurz darauf die Bekanntschaft eines verbal äußerst schlagfertigen Außerirdischen, dem er notgedrungen den Namen Alf (Außerirdische Lebensform) gibt.

Das haarige wie überaus hungrige Wesen von einem anderen Stern wird schon bald ein akzeptiertes Mitglied der Familie, obwohl er immer wieder für chaotische Zustände im Hause Tanner sorgt.
08.01.2018 14:35 Uhr Kurz-URL: qmde.de/98245
Manuel Weis

super
schade

96 %
4 %

Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Alf


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis