►   zur Desktop-Version   ►

Für die Team-Variante: «Ninja Warrior» zieht um

Die für den Sommer angekündigte Team-Version von «Ninja Warrior» lässt die altbekannte Produktionsstätte hinter sich.

Neue Version, neuer Produktionsstandort: Wenn im Sommer «Team Ninja Warrior» über den Äther geht, bekommen die Fernsehenden nicht nur eine neue Spielweise der erfolgreichen Actionshow «Ninja Warrior Germany» zu sehen, sondern zudem einen Standortswechsel. Während «Ninja Warrior Germany» in Karlsruhe gedreht wurde, werden die «Team Ninja Warrior»-Parcours in Duisburg aufgebaut. Die Dreharbeiten beginnen im Februar.

Sonst bleibt bei «Team Ninja Warrior» vieles beim Alten: Laura Wontorra, Frank Buschmann und Jan Köppen moderieren die temporeiche Show, in der es gilt, anspruchsvolle Hindernisläufe zu überwältigen. Was «Team Ninja Warrior» indes von der Originalversion unterscheidet: Wie der Titel verrät, nehmen hier Teams die Herausforderung an, keine Einzelkämpferinnen und Einzelkämpfer.

Darüber hinaus gelten vereinfachte Regeln. So wird das bei «Ninja Warrior Germany» geltende Zeitlimit getilgt. Außerdem ist es garantiert, dass es ein Siegerteam geben wird, das die Prämie von 100.000 Euro mit nach Hause nimmt.
08.01.2018 11:40 Uhr Kurz-URL: qmde.de/98240
Sidney Schering

super
schade

87 %
13 %

Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Ninja Warrior Germany Team Ninja Warrior


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis