►   zur Desktop-Version   ►

"BamS"-Bericht: ProSieben setzt «Global Gladiators» fort

Wie die Bild am Sonntag aus Senderkreisen erfahren haben will, sollen die Dreharbeiten zur neuen Staffel bereits im Februar beginnen. Demnach soll diesmal in Thailand produziert werden.

„Angenehmer Promi-Trash vor toller Kulisse“ – mit dieser Überschrift titelte Quotenmeter.de im vergangenen Juni zum Start der ProSieben-Show «Global Gladiators». Während viele Kritiker dem Donnerstagsformat ein solides bis gutes Zeugnis ausstellten, blieben die Einschaltquoten ein wenig hinter den Erwartungen zurück. Am Ende reichte es zu durchschnittlich 1,34 Millionen Zuschauern und 9,4 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen, womit man zwar keinen wirklich Hit, aber eben auch keinen echten Flop landete.

Dennoch scheint ProSieben in das Format zu vertrauen und möchte ihm offenbar eine zweite Staffel spendieren. Wie die Bild am Sonntag in ihrer aktuellen Ausgabe schreibt, sollen die Dreharbeiten hierfür bereits Ende Februar beginnen. Dabei soll die Sendung diesmal in Thailand produziert werden, bevor sie im Sommer den Weg ins Fernsehen findet. In Staffel eins hatten sich die teilnehmenden Promis noch auf eine Reise durch Namibia begeben.

Am Konzept solle sich unterdessen wenig ändern: Promis fahren in einem umgebauten Container durchs Land und müssen an beeindruckenden Naturschauplätzen zu Aufgaben antreten. Auch über erste Kandidaten wird in dem Bild-Bericht spekuliert. Keine Auskunft gibt es hingegen darüber, ob Maurice Gajda der Sendung als Moderator erhalten bleibt. Staffel eins der Promi-Show hatte übrigens Oliver Pocher gewonnen.
07.01.2018 14:59 Uhr Kurz-URL: qmde.de/98223
David Grzeschik

super
schade

84 %
16 %

Artikel teilen

Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Roman
07.01.2018 15:47 Uhr 1
Finde ich klasse wenn es weiter geht. Die Sendung hat dieses Jahr sehr viel Spaß gemacht. :-)
Alle Kommentare im Forum lesen
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Global Gladiators


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis