►   zur Desktop-Version   ►

ProSieben startet als Zielgruppen-Sieger ins neue Jahr

Gute Quoten fuhr der Sender mit dem 20.15-Uhr-Film «Deadpool» ein. Ein Miss-Marple-Marathon bei kabel eins hatte da schon mehr Mühe.

Starker Jahresauftakt für den Münchner Privatsender ProSieben, dessen Dezember mit klar weniger als neun Prozent Marktanteil im Schnitt nicht optimal ausfiel. Am 1. Januar gewann man in der klassischen Zielgruppe die Primetime. Verantwortlich war dafür ein bekannter Hollywood-Blockbuster. Mit 15,1 Prozent lag der ab 20.15 Uhr gezeigte Streifen «Deadpool» knapp vor dem «Tatort» im Ersten, der 0,3 Prozentpunkte weniger generierte. Insgesamt holte ProSieben mit dem Film schöne 2,89 Millionen Zuschauer.

Weniger erfolgreich war kabel eins, wo einige Miss-Marple-Filme am Stück liefen. Ab 18.10 Uhr war «Mörder Ahoi» mit 6,8 Prozent bei den Umworbenen noch ziemlich populär. Gut zwei Stunden später fielen die Quoten aber auf 4,2 Prozent. Der Klassiker «16:50 ab Paddington» lief hier. Sahen am Vorabend 1,48 Millionen Menschen zu, waren es zur Primetime 1,52 Millionen – das sind aber gute Werte. Ab 22.10 Uhr schloss «Bei Anruf Mord» den Abend für kabel eins ab – aber nur 2,3 Prozent der Umworbenen waren dabei.

Mehr Erfolg hatte ProSieben ab 22.20 Uhr: «John Wick» kam auf 12,4 Prozent bei den Umworbenen – was klar über Schnitt lag. 1,69 Millionen Menschen blieben im Schnitt wach.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
02.01.2018 09:00 Uhr Kurz-URL: qmde.de/98113
Manuel Weis

super
schade

88 %
12 %

Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

16:50 ab Paddington Bei Anruf Mord Deadpool John Wick Mörder Ahoi Tatort


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis