►   zur Desktop-Version   ►

Abrufdaten: Kräftiger Schub für deutsche Netflix-Serie «Dark»

Die Brutto-Reichweite der Serie stieg massiv an. Es reichte für Platz zwei. Allgemein sind sieben der zehn Formate unter den Top10 Sendungen, die es exklusiv bei Netflix gibt.

Zur Arbeit von Goldmedia

Goldmedia erfasst seit Januar 2017 die Zuschauerzahlen von Pay-VoD-Angeboten in Deutschland. Methodisch fußt die Erhebung auf einer rollierenden Onlinebefragung mit bis zu 50.000 Befragten im Jahr. Goldmedia kooperiert dazu mit dem Panelprovider Respondi. Mit den VoD-Ratings existiert erstmals ein Analysetool über Zuschauerzahlen kostenpflichtiger VoD-Angebote in Deutschland.
So läuft das heutzutage: Der eine guckt eine neue Serie und erzählt es dann weiter. Und der auch. Und der auch. In seiner dritten Woche hat die neue deutsche Netflix-Produktion «Dark» (frisch für eine zweite Staffel verlängert) die hierzulande besten Abruf-Werte erreicht. Der Analyse unseres Partners Goldmedia zufolge kam die Serie von Wiedemann&Berg in den zurückliegenden sieben Tagen auf eine Brutto-Reichweite von 3,05 Millionen – das entsprach Platz zwei der aktuellen Trends. Gegenüber der Vorwoche legte man um rund 1,7 Millionen Brutto-Reichweite hinzu, auch die Ergebnisse der Startwoche (damals knapp drei Millionen) wurden getoppt.

Für Platz eins reichte es dennoch nicht. Den sicherte sich das Netflix-Original «House of Cards», deren fünfte Staffel seit Ende November beim Streaming-Dienst zum Abruf bereit steht. Vorher gab es diese Folgen nur bei Sky zu sehen. Netflix machte Ende November kaum Werbung für die Polit-Serie – aus bekannten Gründen. Mitte Dezember informierte man die Kunden über das Eintreffen der fünften Staffel und erntete prompt satte Zuschläge. Die Serie mit Kevin Spacey und Robin Wright landete mit 3,16 Millionen Brutto-Reichweite auf Platz eins. Vorwochensieger «Stranger Things» musste sich diesmal mit dem fünften Platz und rund 2,3 Millionen begnügen.

Vormerken!

Kommenden Freitag veröffentlichen wir die Streaming-Jahres-Charts 2017. Wer setzt sich die goldene Krone auf?
So deutlich wie diesmal war übrigens die Netflix-Dominanz in den VOD-Charts selten. Sieben der zehn gefragtesten Formate gibt es nur bei Netflix – weitere auch. Unter den exklusiven Netflix-Serien ist auch «Designated Survivor» auf Platz vier und «Narcos» auf Platz sieben. Die bisher schwächste Wochenplatzierung seit Veröffentlichung dieser Daten von Quotenmeter.de (Ende September) holte die Sitcom «The Big Bang Theory», die diesmal nur auf Platz sechs einlief.
22.12.2017 08:55 Uhr Kurz-URL: qmde.de/97950
Manuel Weis

super
schade

91 %
9 %

Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Dark Designated Survivor House of Cards Narcos Stranger Things The Big Bang Theory


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis