►   zur Desktop-Version   ►

«Wer wird Millionär?»-Special überzeugt nicht

In dieser Woche konnten die Vereine viel Geld sammeln, aber das passte nicht jedem.

Seit rund zwei Wochen ist die Quizshow «Wer wird Millionär?» mit Günther Jauch wieder regelmäßig im RTL-Programm zu sehen. In der vergangenen Woche wollten 4,62 Millionen Zuschauer die zweistündige Sendung sehen, sieben Tage später waren nur noch 4,49 Millionen Menschen dabei. Mit 14,4 Prozent Marktanteil fuhr man einen guten Marktanteil ein, Probleme machten nur einmal mehr die jungen Zuschauer.

Die Jauch-Show kam nur auf 1,16 Millionen 14- bis 49-Jährige und verbuchte somit lediglich 11,8 Prozent Marktanteil. Aber: Obwohl die Zielgruppen-Reichweite nicht sonderlich spektakulär war, erreichte «Wer wird Millionär?» den vierten Platz am Montag und immerhin den dritten Rang in der Primetime. Nur die VOX-Serie «Club der roten Bänder» war mit 1,55 sowie 1,46 Millionen jungen Fernsehzuschauern erfolgreicher.

Nur noch die Promi-Specials erreichen deutlich bessere Marktanteile, wie die Ausgabe vom 23. November 2017 zeigte. Damals wurden 17,2 Prozent Marktanteil gemessen, die Reichweite bei den 14- bis 49-Jährigen fiel mit 1,54 Millionen Zusehern aber auch nicht besonders hoch aus.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
12.12.2017 09:14 Uhr Kurz-URL: qmde.de/97701
Fabian Riedner

super
schade

36 %
64 %

Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Club der roten Bänder Wer wird Millionär?


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis