Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

«Gestüt Hochstetten»: Das Erste zeigt ServusTV-Eigenproduktion als deutsche Premiere

Aus «Trakehnerblut» mach «Gestüt Hochstetten»: Das Erste zeigt die österreichische Familienserie in einer neuen Schnittfassung und als deutsche Erstausstrahlung.

Hinter den Kulissen

  • Produzenten: Ewa Karlström, Andreas Ulmke-Smeaton, SamFilm GmbH
  • Associate Producer: Bernd Schiller
  • Drehbuch: Lea Schmidbauer
  • Regie: Andreas Herzog (1-4), Christopher Schier (5-8)
  • Kamera: Thomas Kürzl
In Österreich sorgte die dortige Version des Privatsenders ServusTV dieses Jahr mit seiner Eigenproduktion «Trakehnerblut» durchaus für Aufsehen: Die Familienserie über Macht, Intrigen, Sehnsucht und wertvolle Pferde erhielt ein mehr als nur respektables Kritikerfeedback. Im Januar 2018 findet die Dramaserie auch ihren Weg ins deutsche Fernsehen – nicht jedoch über den deutschen Ableger von ServusTV. Stattdessen wird laut 'Wunschliste' das Erste die Serie in deutscher Erstausstrahlung vom Hof reiten lassen.

Dort wird man jedoch den Titel der Serie ändern: Aus «Trakehnerblut» wird «Gestüt Hochstetten». Außerdem werden Schnittfassung und Ausstrahlungsform geändert: Zeigte ServusTV die Familiensaga noch in acht zirka 47-minütigen Episoden, so wird Das Erste auf mehrere rund 90-minütige Filme setzen.

ServusTV teaserte den Plot einst wie folgt an: "Alexandra Winkler (24, Julia Franz Richter) lebt allein in Wien, wo sie in einer Großbäckerei arbeitet. Eines Tages hält sie ein Testament in der Hand, das sie zur Alleinerbin des Trakehner-Gestüts Hochstetten macht. Alexandra, bei Adoptiveltern aufgewachsen, dachte immer, dass ihre beiden Eltern vor langer Zeit bei einem Verkehrsunfall ums Leben kamen. Völlig unerwartet hat sie nun auch drei Halbgeschwister - Maximilian (Christoph Luser), Silvia (Patricia Aulitzky) und Leander (Laurence Rupp), die bereits andere Pläne mit ihren Erbanteilen hatten und weder von dem Testament, noch von der unehelichen Halbschwester wussten. Während Alexandra einerseits eine unabdingbare Sehnsucht nach Familie in sich verspürt, muss sie lernen, sich gegen die Anfeindungen ihres charismatischen und machtbesessenen Halbbruders Maximilian und dessen Geliebter Maggie Loss (Jeanette Hain) zur Wehr zu setzen. Gleichzeitig entblättert sich Zug um Zug ein finsteres Familiengeheimnis. Unterstützung findet sie in der Freundschaft zu dem Trakehnerpferd 'Dezember' und bei ihrer Freundin Paula Novak (Mariam Hage)."
06.12.2017 16:31 Uhr Kurz-URL: qmde.de/97601
Sidney Schering

super
schade

100 %
0 %

Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Gestüt Hochstetten Trakehnerblut


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis