Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

Noch eine Neuauflage: «Roswell» kommt zurück

The CW arbeitet an einem modernen Neuaufguss der kurzlebigen Sci-Fi-Teenieserie «Roswell».

Außerirdische, Teenager und High-School-Probleme: 1999 wurde die auf der Jugendbuchreihe «Roswell High» basierende Sci-Fi-Serie «Roswell» zwar kein Quotenerfolg, allerdings erarbeitete sie sich eine innige, kleine Fanbase. Diese rettete das Format wenigstens einmal vor der Absetzung – nach drei Staffeln war 2002 dann aber trotzdem Schluss. Bei The CW glaubt man allerdings, dass dieses Konzept noch Stoff genug für eine Neuauflage bietet und kündigt nun ein Remake an. Federführend soll «The Originals»-Produzentin Carina Adly MacKenzie verantwortlich sein.

Laut 'The Wrap' soll sich die Neuauflage mit dem in den USA heiß diskutieren Thema der illegalen Einwanderung befassen – die Hauptfigur wird demnach die Tochter eines mexikanischen Paares ohne Aufenthaltsgenehmigung. Während sie versucht, etwaigen Konsequenzen zu entgehen, hat ihr bei der Polizei arbeitender Schwarm ebenfalls ein Geheimnis – er ist nämlich ein Außerirdischer.

Steven Spielbergs Amblin Television dient gemeinsam mit Bender Brown Productions und Warner Bros. Television als Produktionsfirma. «Inglourious Basterds»-Produzent Lawrence Bender, Darryl Frank und Justin Falvey fungieren als ausführende Produzenten – sowie Kevin Kelly Brown, der bereits die frühere «Roswell»-Serie produzierte.
13.10.2017 10:58 Uhr Kurz-URL: qmde.de/96435
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Alle Kommentare im Forum lesen
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Inglourious Basterds Roswell Roswell High The Originals


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis