►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Samstag, 30. September 2017

Das große Show-Duell am Samstag: Pilawa vs. Nebel vs. Bohlen vs. Henssler. Wer konnte sich durchsetzen? Und wie schlugen sich die Konkurrenten in deren Schatten?

Mit 3,86 Millionen Zuschauern war «Willkommen bei Carmen Nebel» das beliebteste Programm am Samstagabend. 14,7 Prozent der Fernsehenden entschieden sich für die ZDF-Show, die bei den 14- bis 49-Jährigen eher kleine Brötchen backen musste. 0,35 Millionen und 4,3 Prozent standen zu Buche. In dieser Zielgruppe sicherte sich «Das Supertalent» mit 21,8 Prozent Marktanteil und 1,80 Millionen Zuschauern den Primetime-Sieg. Insgesamt landete die RTL-Talentsendung mit 3,71 Millionen Interessenten und 13,9 Prozent Marktanteil aber hinter Carmen Nebel.

Normalerweise würde «Spiel für dein Land» ebenfalls um die Primetime-Krone konkurrieren, jedoch war die ARD-Show am Samstag weit abgeschlagen. Jörg Pilawa verzeichnete mit 3,02 Millionen Zuschauern und 11,8 Prozent Marktanteil Allzeit-Tiefs. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen fiel die Show erstmals unter den Senderschnitt des Ersten: 5,6 Prozent resultierten aus 0,45 Millionen Zuschauern. «Schlag den Henssler» durfte sich in der werberelevanten Zielgruppe derweil über 16,1 Prozent Marktanteil freuen, lag aber mehr als fünf Punkte hinter dem größten Konkurrenten, dem «Supertalent». Mit 1,72 Millionen Zuschauern insgesamt (8,5 Prozent) und 1,08 Millionen zwischen 14 und 49 erwischte die «Schlag den Raab»-Neuauflage bei ProSieben jedoch einen guten Start.

«Die Schadenfreundinnen» mussten sich am Samstagabend allerdings auch nicht verstecken. Der Film erzielte schöne zehn Prozent Marktanteil bei den Umworbenen und überzeugte 0,83 Millionen junge Zuschauer. Beim Gesamtpublikum musste sich Sat.1 allerdings mit 1,54 Millionen und durchwachsenen 5,7 Prozent zufriedengeben. «John Carter - Zwischen zwei Welten» erreichte bei VOX derweil 1,22 Millionen Zuschauer sowie 4,5 Prozent Marktanteil. Bei den Werberelevanten verbuchte der Film ebenfalls enttäuschende 0,47 Millionen und 5,6 Prozent.

Zwar überzeugte «Hawaii Five-0» bei kabel eins im Schnitt weniger Zuschauer – zwischen 1,05 und 1,24 Millionen – schlug sich aber für die Verhältnisse des Senders recht ordentlich. 4,3 bis 5,5 Prozent Marktanteil standen für die US-Krimiserie auf dem Papier. Die rote Laterne des Abends ging an RTL II und «Der 13te Krieger», der nur 0,67 Millionen Zuschauer ab drei sowie 0,28 Millionen zwischen 14 und 49 überzeugte. Beim Gesamtpublikum generierte der Streifen schwache 2,4 Prozent, bei den Umworbenen ebenfalls enttäuschende 3,4 Prozent Marktanteil.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
01.10.2017 09:43 Uhr Kurz-URL: qmde.de/96182
Robert Meyer

super
schade

67 %
33 %

Artikel teilen


Tags

Das Supertalent Der 13te Krieger Die Schadenfreundinnen Hawaii Five-0 John Carter John Carter - Zwischen zwei Welten Schlag den Henssler Schlag den Raab Spiel für dein Land Supertalent Willkommen bei Carmen Nebel Zwischen zwei Welten

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter