►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Sonntag, 24. September 2017

Wie kamen die Spielfilme bei ProSieben, RTL II und kabel eins an und wie sah der Sonntagabend für das ZDF aus?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 52,8%
  • 14-49: 58,3%
Mit 7,05 Millionen Interessenten war am Sonntag die meistgesehene Sendung zur Primetime die «Berliner Runde» im Ersten. 20 Prozent aller Fernsehenden sahen die Debatte der in den Bundestag ziehenden Parteispitzen im Ersten. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden starke 20,4 Prozent Marktanteil gemessen. Ein «Tagesthemen Extra» folgte mit 18,5 und 18,8 Prozent, ehe «Anne Will» vor 6,36 Millionen Wissbegierigen über den Einzug der nationalistischen Partei AfD in den Bundestag sowie die Hindernisse der Jamaika-Koalition diskutierte. Überragende 20,2 Prozent waren insgesamt drin, bei den Jüngeren wurden 17,5 Prozent gemessen.

Im ZDF brachte es die «Berliner Runde» um 20.15 Uhr auf 3,29 Millionen weitere Zuschauer, die Marktanteile lagen bei mageren 9,3 und starken 10,1 Prozent. Berichte zur «Bundestagswahl 2017» folgten mit 7,7 und 8,5 Prozent, das «heute-journal» mit mäßigen 10,8 sowie weit überdurchschnittlichen 9,4 Prozent. «Ninja Warrior Germany» landete bei einer für RTL mäßigen Reichweite von 2,64 Millionen Zuschauern sowie soliden 12,7 Prozent bei den Werberelevanten. «Spiegel TV» sank danach auf 2,20 Millionen und 9,8 Prozent. Ein «maybrit illner Spezial» schloss mit 9,7 und 7,1 Prozent an. ProSieben überzeugte ab 20.15 Uhr derweil mit «Jupiter Ascending» 2,39 Millionen Filmfreunde dazu, einzuschalten. In der Zielgruppe wurden sehr gute 11,4 Prozent eingefahren. «World Invasion: Battle Los Angeles» folgte mit sehr guten 0,78 Millionen sowie mäßigen 8,5 Prozent.

Sat.1 derweil zeigte zur besten Sendezeit «Illuminati», was magere 1,41 Millionen Fernsehende ansprach und ebenso magere 6,1 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen generierte. VOX wiederum unterhielt mit «Das perfekte Profi Dinner» 1,27 Millionen Interessenten und enttäuschende 5,4 Prozent der Jüngeren. kabel eins indes erreichte mit «Buddy haut den Lukas» 1,09 Millionen TV-Nutzer und maue 3,6 Prozent. «Abenteuer Leben am Sonntag» schloss mit soliden 0,72 Millionen sowie sehr guten 5,4 Prozent an. «Fast verheiratet» floppte bei RTL II letztlich mit 0,60 Millionen Zuschauern und 3,5 Prozent. «Love Island» verbesserte sich danach auf gute 0,59 Millionen und 6,0 Prozent.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
25.09.2017 08:57 Uhr Kurz-URL: qmde.de/96035
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

Abenteuer Leben am Sonntag Anne Will Battle Los Angeles Berliner Runde Buddy haut den Lukas Bundestagswahl 2017 Das perfekte Profi Dinner Fast verheiratet Illuminati Jupiter Ascending Love Island Ninja Warrior Germany Spiegel TV Tagesthemen Extra Wor

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter