Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

Huch: «How I Met Your Dad» ist wieder in Arbeit

Der «How I Met Your Mother»-Ableger hat eine turbulente, bislang erfolglose Entstehungsgeschichte hinter sich – doch nun will es CBS noch einmal wissen.

Noch bevor sich die Comedyserie «How I Met Your Mother» verabschiedet hat und ein kontroverses Finale hinterließ, kamen Berichte auf, dass der US-Sender CBS und die Produktionsfirma 20th Century Fox Television den Erfolg des Formats langfristig melken möchten. Daher sollte in der Ablegerserie «How I Met Your Dad» das grundlegende Gimmick des Formats wiederholt werden – nur mit einer weiblichen Hauptfigur, die ihren Kindern nacherzählt, wie sie deren Vater kennenlernte. Seither sind drei Jahre vergangen und zuletzt schienen die Planungen eingeschlafen zu sein – doch zumindest Fox hat die Idee tatsächlich noch nicht aufgegeben.

Wie 'Deadline Hollywood' berichtet, entwickelt die von Dana Walden geleitete Produktionsfirma die Serie noch einmal von Grund auf – mit neuen Serienmachern und neuen Figuren, nachdem die bisherigen Einfälle beim Sender CBS keinen Anklang fanden. Laut dem US-Branchenblog könnte es sein, dass Fox sich dieses Mal auch bei anderen Sendern umschaut, ob diese an «How I Met Your Dad» interessiert sind.

Ursprünglich wurde Indie-Darling Greta Gerwig («Frances Ha») für die Hauptrolle angeworben, während Meg Ryan als ältere Version der Figur die Erzählstimme übernehmen sollte. Ein Pilot mit Gerwig wurde gedreht, jedoch von CBS abgelehnt. Vergangenes Jahr sollten Isaac Aptaker und Elizabeth Berger das Konzept überarbeiten, doch NBC involvierte sie parallel dazu stärker in «This Is Us», so dass sie «How I Met Your Dad» links liegen ließen.
10.08.2017 09:52 Uhr Kurz-URL: qmde.de/95020
Sidney Schering

super
schade

80 %
20 %

Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Frances Ha How I Met Your Dad How I Met Your Mother This Is Us


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis