Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

Rekord eingestellt: Spitzenquote für «Bares für Rares»

Die ZDF-Nachmittagssendung setzt ihren Siegeszug fort und stellt ihren bisherigen Bestwert beim Gesamtpublikum ein.

Die Antiquitätensendung «Bares für Rares» befindet sich in einem derart langen und kontinuierlichen Popularitätsschub, dass derzeit nur kurze Zeiträume zwischen zwei Rekordmeldungen vergehen. Nun ist es wieder einmal so weit: Am Mittwochnachmittag schalteten 26,8 Prozent aller Fernsehenden die ZDF-Sendung ein und sorgten so dafür, dass diese ihren bisherigen Quotenrekord vom 17. Juli 2017 wiederholen konnte. Insgesamt schauten 2,70 Millionen TV-Nutzer ab 15.05 Uhr die Warner-Produktion im Zweiten.

Beim jüngeren Publikum wurde zwar weder ein Bestwert aufgestellt noch eingeholt, mit 12,5 Prozent Marktanteil wartete dennoch ein geradezu sensationelles Ergebnis auf Horst Lichter und Konsorten. 0,32 Millionen 14- bis 49-Jährige wurden verbucht.

Dafür gelang den «Rosenheim-Cops» in dieser Altersgruppe ein Quasi-Rekord: 0,24 Millionen Krimifreunde führten ab 16.15 Uhr dazu, dass die ZDF-Serie starke 8,9 Prozent Marktanteil bei den Jüngeren einfuhr – seit dem 7. Februar 2012 lief es für die Produktion bei den 14- bis 49-Jährigen nicht mehr besser. Insgesamt waren 1,94 Millionen TV-Nutzer mit von der Partie, also beachtliche 19,9 Prozent des Gesamtpublikums.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
10.08.2017 09:05 Uhr Kurz-URL: qmde.de/95018
Sidney Schering

super
schade

96 %
4 %

Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Alle Kommentare im Forum lesen
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Bares für Rares Rosenheim-Cops


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis