Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

Netflix: Die Coen-Brüder wagen sich ins Seriengeschäft

Der VoD-Dienst Netflix bietet seinen Abonnenten bald die erste eigene TV-Serie der Coen-Brüder an. Das Produzenten-Duo zählt mit seinen Geschichten zu den schrägsten Produzenten Hollywoods und konnte dafür schon vier Mal den Oscar mit nach Hause nehmen.

2018 bringt Netflix die erste eigene Serie der Coen-Brüder online. Die beiden Produzenten sind vor allem für Werke wie «No Country for old Man», «True Grit» oder «Hail Ceaser!» bekannt und fokussierten sich somit vor allem auf Filme. Erst 2014 fassten sie mit «Fargo» Fuß im Seriengeschäft, denn dort sind sie als Executive Producer verpflichtet. Nun folgt jedoch ihre erste komplett eigene Serie, bei der sie nicht nur das Drehbuch schreiben, sondern auch als Regisseure tätig sein werden.

Bisher ist noch nicht viel über die Westernserie, die den Titel "The Ballad of Buster Scruggs" trägt bekannt, es soll sich dabei jedoch um eine Anthologie-Serie handeln, die in jeder Staffel ein neues Thema aufgreift. Im Zentrum stehen sechs unterschiedliche Geschichten über die Grenze im amerikanischen Westen. Als Hauptdarsteller wurde Time Blake Nelson verpflichtet. Produziert wird das Format von Annapurna Television, während an der Seite der Coen-Brüder Robert Graf, Megan Ellison und Sue Neagle an der Serie mitarbeiten.

Ein konkretes Startdatum ist noch nicht bekannt.
10.08.2017 09:07 Uhr Kurz-URL: qmde.de/95017
Nicole Schmidt

super
schade


Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Fargo Hail Ceaser! No Country for old Man True Grit


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis