Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

«21 Schlagzeilen» macht keine großen Schlagzeilen

Es bleibt weiter dabei: Bisher schaffte nur eine Sendung in 2017 den Sprung über den Sat.1-Schnitt.

Auch mehr Sendezeit hilft da nicht: Inzwischen zeigt Sat.1 sein Ranking-Format «21 Schlagzeilen» in epischerer Länge – bis 23 Uhr. Den Quoten half das wenig. Mit den „spektakulärsten Geschichten der 90er“ sammelte der Privatsender zur besten Ausstrahlungszeit am Mittwoch 1,05 Millionen Menschen ab drei Jahren (-0,14 Millionen gegenüber der Vorwoche) und 6,8 Prozent Marktanteil bei den Werberelevanten. Hier ging die Quote um 0,9 Prozentpunkte zurück.

Es bleibt somit dabei: Im Jahr 2017 gab es bisher nur eine Sendung, die über den Sat.1-Schnitt kam: Im Juni waren es „Die unglaublichsten Geschichten der Welt“, die wie aus dem Nichts zu guten 9,7 Prozent kamen. Bei bisher elf ausgestrahlten Episoden ist das ein ernüchternder Wert.

Besser lief es für den Sender da schon am Nachmittag: «Auf Streife – Berlin» war hier der Primus. Mit 12,3 Prozent Marktanteil gab man zu bedenken, dass Blaulicht-Formate vielleicht doch noch nicht in Gänze abzuschreiben sind. Eine Stunde später, also um 16 Uhr, landete «Klinik am Südring» noch bei guten 11,4 Prozent. 0,92 und 0,91 Millionen Menschen ab drei Jahren sahen die beiden filmpool-Produktionen.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
10.08.2017 09:05 Uhr Kurz-URL: qmde.de/95016
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

21 Schlagzeilen Auf Streife Auf Streife – Berlin Berlin Klinik am Südring


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis