Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

Janin Ullmann schlägt Tine Wittler

«Boom My Room» (sixx) feierte einen neuen Staffelrekord. Gegen eine alte Folge von «Einsatz in 4 Wänden» setzte man sich entsprechend klar durch.

Neu gegen Alt, Alt gegen Neu: Irgendwie passt das zu Renovierungsformaten im deutschen Fernsehen. Am Mittwoch gab es ein solches Duell auch auf TV-Ebene. Während der Best-Ager-Sender RTLplus ab 20.15 Uhr eine alte Folge von «Einsatz in 4 Wänden» mit Tine Wittler wiederholte, schickte sixx sein neues Renovierungsformat «Boom My Room» mit Janin Ullmann zeitgleich auf Sendung. Das Ergebnis war klar. Das sixx-Format hatte deutlich die Nase vorn.

Die neue Sendung des Frauenkanals kam ab 20.15 Uhr auf 1,6 Prozent, was nicht nur ein neuer Rekord für das Format ist, sondern auch einer Steigerung um 0,9 Punkte gegenüber der Woche zuvor gleichkommt. Insgesamt generierte sixx mit «Boom My Room» 0,19 Millionen Zuschauer, zuletzt waren es 0,08 Millionen.

Tine Wittler und die vor fünf Jahren entstandene Sendung in der „Rattenruine“ hatte derweil ganz schlechte Papiere. Mehr als 0,2 Prozent Marktanteil waren bei den Umworbenen nicht drin. Auch insgesamt lief es für das Makeover-Format kaum besser. 0,12 Millionen Zuschauer bedeuteten unterdurchschnittliche 0,4 Prozent Marktanteil bei allen.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
10.08.2017 08:52 Uhr Kurz-URL: qmde.de/95011
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen

Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
medical_fan
10.08.2017 16:50 Uhr 1
Besser als Fixer Upper was eigentlich suchen(51% der Nettosendung) einziehen(46%) umbauen(3%) heißen müsste.
Alle Kommentare im Forum lesen
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Boom My Room Einsatz in 4 Wänden


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis