Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

Milla Jovovich steigt ins «Hellboy»-Reboot ein

Die «Resident Evil»-Hauptdarstellerin heuert bei einem weiteren Franchise voller schauriger Gestalten an.

Die «Resident Evil»-Filmsaga, wie wir sie kennen, ist vorbei: Constantin Films plant einen Reboot der Reihe an sehr losen Videospieladaptionen. Hauptdarstellerin Milla Jovovich muss sich aber nicht grämen, denn die Wartezeit auf ein neues Franchise-Kinoengagement fiel für die serbisch-russische Schauspielerin nicht all zu lang aus: Wie das Branchenportal 'Deadline Hollywood' in Erfahrung gebracht hat, tauscht Jovovich die postapokalyptische Zombiewelt von «Resident Evil» gegen eine Comicadaption voller Dämonen und Monster aus.

Jovovich wird im Reboot der «Hellboy»-Filmreihe die schurkische Rolle der Blood Queen übernehmen. In den «Hellboy»-Comics verbirgt sich hinter der Figur eine Neuinterpretation von Nimue, der Hüterin des Sees in der Artus-Saga.

Neben Jovovich stehen für den neuen «Hellboy»-Film bereits «Stranger Things»-Darsteller David Harbour und «Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten»-Fiesling Ian McShane als Ensemblemitglieder fest. Regie führt Neil Marshall, der unter anderem je zwei «Game of Thrones»- und «Black Sails»-Episoden verantwortete.
09.08.2017 13:45 Uhr Kurz-URL: qmde.de/95004
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Alle Kommentare im Forum lesen
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Black Sails Fremde Gezeiten Game of Thrones Hellboy Pirates of the Caribbean Resident Evil Stranger Things


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis