Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

US-Pay-TV: HBO verlängert, Showtime terminiert Serien

Dwayne Johnson darf sich über eine weitere Staffel seiner Comedyserie «Ballers» freuen, doch noch ein weiteres Comedy Format geht bei HBO in die nächste Runde.

Nach Quoten-Bestwerten für seine Comedys «Ballers» und «Insecure» hat HBO nun die Verlängerung beider Serien bekannt gegeben. «Insecure» konnte dabei von seinem Lead-In «Game of Thrones» profitieren, das HBO jede Woche mit traumhaften Zuschauerzahlen verwöhnt. Bei den 18- bis 49-Jährigen schalteten bei den ersten drei neuen «Insecure»-Folgen durchschnittlich 0,6 Millionen Menschen ein, den Staffelauftakt verfolgten sogar 1,19 Millionen Zuschauer. Die Zuschauerzahlen konnten damit im Vergleich zur ersten Staffel verdreifacht werden und das schon nach den ersten drei Folgen.

Ebenfalls vom starken Lead-In «Game of Thrones» profitiert die Comedyserie «Ballers» mit Dawyne Johnson, der dort den Finanzberater und Ex-Football-Star Spencer Strasmore porträtiert. Auch hier konnten die Quoten im Vergleich zur zweiten Staffel, mit 2,45 Millionen insgesamt, 1,2 Millionen zwischen 18 und 49 Jahren, verdoppelt werden.

HBO-Programmchefin Amy Gravitt dazu: „Wir sind sehr stolz mit Dwayne, Issa und alle den fantastischen Talenten beider Show zu arbeiten.“. Beide Produktionen werden 2018 auf die amerikanischen Bildschirme zurückkehren. Von «Ballers» wird dann die vierte Staffel ausgestrahlt werden, während «Insecure» um eine dritte Staffel verlängert wurde. In Deutschland gibt es beide Serien beim Pay-TV-Anbieter Sky zu sehen.

Showtime hat hingegen die Startdaten seiner Serien für den Herbst bekannt gegeben. Demnach wird das neue Format «White Famous», welches auf den Erfahrungen von Oscar-Gewinner Jamie Foxx basiert, ab dem 15.Oktober ausgestrahlt werden. Im Zentrum steht der talentierte Comedian Floy Mooney, der für seine Karriere in Hollywood einiges auf sich nehmen muss. In den Hauptrollen sind Jay Pharoah und Utkarsh Ambudkar zu sehen.

Am 5. November geht mit «SMILF» eine neue Comedyserie an den Start, die einen Blick auf das Leben der alleinerziehenden Mutter Bridgette wirft. Die Produktion basiert auf dem preisgekrönten Kurzfilm «SMILF». Star der Serie ist Frankie Shaw, die auch die Regie übernehmen wird. Ebenfalls an diesem Tag kehrt die erfolgreiche Dramedy «Shameless» mit ihrer achten Staffel zurück.

09.08.2017 11:10 Uhr Kurz-URL: qmde.de/94998
Nicole Schmidt

super
schade


Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Ballers Game of Thrones Insecure SMILF Shameless White Famous


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis