Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

UFA Fiction plant Serie über traditionsreiches KaDeWe

Dank seiner mehr als 110-jährigen Geschichte gibt es Einiges über das Kaufhaus des Westens in Berlin zu erzählen - das sieht man auch bei UFA Fiction so und kooperiert für ein Serienprojekt mit ihm.

Die Geschichte des KaDeWe und Geschichten aus dem KaDeWe fanden wir schon immer erzählenswert. Dass die UFA Fiction diese Geschichten nun filmisch umsetzen möchte, freut uns außerordentlich. UFA Fiction hat mit vielen aktuellen Produktionen exzellentes Know-how gezeigt, nicht nur was die filmische Qualität angeht, sondern vor allem die Expertise historische Zusammenhänge interessant und spannend zu erzählen. Wir sind sicher, dass die Bekanntheit der Marke KaDeWe durch eine solche Produktion noch weiter über die Grenzen Berlins und auch Deutschlands getragen wird. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit.
Offizielles Statement des KaDeWe.
Das Kaufhaus des Westens ist weit mehr als eine schlichte Örtlichkeit, die Menschen dazu anregen soll, die Wirtschaft anzukurbeln und in bester kapitalistischer Manier zu konsumieren. Es hat sich im Laufe der vergangenen gut 110 Jahre längst zu einem Aushängeschild der deutschen Bundeshauptstadt Berlin gemausert, das auch von touristischem und zeitgeschichtlichem Wert ist. Und UFA Fiction sieht im KaDeWe sogar ausreichend Potenzial für ein neues Serienprojekt, wie man nun offiziell bekanntgibt.

Zugunsten dessen hat man sich nun exklusive Rechte an der Aufbereitung der Geschichte des legendären Kaufhauses gesichert und möchte sie in Zusammenarbeit mit dem KaDeWe seriell aufbereiten. Dabei interpretiert man das KaDeWe als zeitgeschichtliches Prisma, das die dramatischen Umbrüche des 20. Jahrhunderts auffächert, bricht und reflektiert. Erzählt werden soll eine Geschichte von Menschen, ihren Lebensbedingungen sowie ihren Hoffnungen und Träumen. Näher ins Detail, was etwa Titel und Produktionsumfang anbetrifft, geht man aber aktuell noch nicht.

Benjamin Benedict, Geschäftsführer und Produzent von UFA Fiction, äußert sich zur Kooperation wie folgt: "Ich freue mich sehr, dass das KaDeWe uns das Vertrauen schenkt, seine reiche und bewegte Historie exklusiv zu verfilmen. [...] Mit der filmischen Reise in den Kosmos dieses einzigartigen Kaufhauses möchten wir auch heutige Generationen für eine Geschichte begeistern, die bis in unsere Zeit reicht und das Erbe des KaDeWe bewahrt. Im Kaufhaus des Westens verdichtet sich die Geschichte Deutschlands durch die Jahrzehnte – von der Gründung durch den jüdischen Geschäftsmann Adolf Jandorf in der Kaiserzeit über die Arisierung durch die Nazis, die Zerstörung im Zweiten Weltkrieg, den erfolgreichen Wiederaufstieg im Nachkriegsdeutschland über die Symbolkraft des freien Westens während des Kalten Krieges bis heute – ein Unikat, das wie nur wenige Plätze in Berlin die Veränderung der Stadt zu einer internationalen Metropole widerspiegelt."
09.08.2017 10:14 Uhr Kurz-URL: qmde.de/94995
Manuel Nunez Sanchez

super
schade


Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis