Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

Viel Lob, sinkende Zahlen: Nitro-Fußball-Show verliert Fans

Die zweite Ausgabe machte eine deutlich schwächere Figur. Auch «Game of Thrones» kam am Montagabend auf keine neuen Rekorde. Dafür steigerte sich der Live-Fußball bei Sky massiv.

Unsere Kritik zur ersten Show

An einigen Stellen wirken die thematischen Sprünge etwas hart, hier müssen sich die Verantwortlichen auch vielleicht noch etwas finden und die Sendung dauerhaft noch etwas besser strukturieren. (...) Alles in allem muss sich «100% Bundesliga» aber keineswegs vor der Konkurrenz verstecken, ja kann in einigen Punkten vielleicht sogar als Vorbild dienen.
Mehr lesen im Hingeschaut unseres Autors Manuel Nunez Sanchez
Überwiegend positive Resonanz gab es in den vergangenen Tagen für die neue Fußball-Sendung von Nitro: «100% Bundesliga» fasst künftig immer montags ab 22.10 Uhr den kompletten Spieltag zusammen und bietet die erste Anlaufstelle im Free-TV für das Montagsspiel. Zur zweiten Folge hatten sich die Moderatoren Laura Wontorra und Thomas Wagner unter anderem Jörg Schmadtke vom 1. FC Köln eingeladen. Die Zuschauerzahlen gingen aber ein Stück weit in die Knie. Nach ziemlich passablem Start in der Vorwoche (0,24 Millionen Zuschauer gesamt, 1,6% in der klassischen Zielgruppe) wurden die Werte diesmal in etwa halbiert.

Die zweistündige Sendung erreichte noch 0,13 Millionen Fußballfans ab drei Jahren. Davon waren aber gerade einmal 0,03 Millionen im werberelevanten Alter. Hier sackte die Quote um einen ganzen Prozentpunkt nach unten und lag mit nur noch 0,6 Prozent klar unterhalb der Nitro-Sendernorm. Das ist auch vor dem Hintergrund nicht gut, als dass «Alarm für Cobra 11» um 20.15 Uhr mit einer Quote von zwei Prozent bei den Jungen gestartet war.

Deutlich dazugewonnen hat derweil die Montags-Übertragung bei Sky, die seit dieser Saison bekanntlich nicht mehr Parallel bei Sport1 läuft. Das Zweitliga-Spiel zwischen St. Pauli und Dresden interessierte im Schnitt 0,29 Millionen Menschen – und somit 0,09 Millionen mehr als das „Topspiel“ des ersten Spieltags. 1,0 und 1,4 Prozent wurden ermittelt – also gute Werte für Sky Bundesliga.

Federn lassen musste derweil auch die neueste Ausgabe von «Game of Thrones», gezeigt um 20.15 Uhr bei Sky Atlantic HD. Nach neuem Rekord in der Vorwoche (damals 520.000 Seher) waren es diesmal „nur“ 0,38 Millionen. Freuen durfte sich der Serien-Sender dennoch: 3,6 Prozent Marktanteil bei den Jungen sind ein richtig starker Wert. Die HBO-Historien-Serie ist somit weiterhin das heißeste Serien-Eisen von Sky.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
08.08.2017 08:40 Uhr Kurz-URL: qmde.de/94962
Manuel Weis

super
schade

43 %
57 %

Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

100% Bundesliga Alarm für Cobra 11 Game of Thrones


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis