Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

Neuer HBL-Vertrag: Das Erste lässt zur klassischen «Sportschau»-Zeit anwerfen

In der kommenden Saison, die Ende August loslegt, wird Das Erste zwei HBL-Ligaspiele zeigen. Acht weitere sind in den Dritten zu sehen.

Der neue TV-Vertrag der Handball-Bundesliga mit Sky und der ARD ermöglicht es dem Ersten Deutschen Fernsehen, ausgewählte Topspiele des deutschen Handballs vor großem TV-Publikum zu zeigen. Insgesamt dürfen die ARD mit ihren Dritten Programmen eine gute Hand voll Spiele übertragen. Acht Ligaspiele werden auf den regionalen Sendern zu sehen sein. Den Anfang macht der WDR mit Gummersbach gegen Göppingen sein – zu sehen am 3. September um 12.30 Uhr.

Insgesamt vier Spiele schaffen es auch ins Erste. Das wären zum einen zwei Spiele des Pokal-Final-Four am ersten Mai-Wochenende 2018. Laut ARD-Werbezeitenvermarkter ASS ist eine Ausstrahlung für nachmittags 14.30 und 15.30 Uhr geplant.

Bei den Ligaspielen rutscht man auf den klassischen «Sportschau»-Sendeplatz. Am Samstag, 11. November (die Bundesliga pausiert hier) gibt es Leipzig gegen Rhein-Neckar-Löwen ab zirka 18 Uhr zu sehen. Am 24. März 2018 ist das Topspiel zwischen Kiel und den Rhein-Neckar-Löwen um 18 Uhr im Ersten geplant. Die beiden Ligaspiele beginnen jeweils um 18.15 Uhr. Alle Spiele live zeigt Sky, darunter auch eine Handvoll im Free-TV bei Sky Sport News: Die erste Übertragung dort gibt es gleich am Sonntag des ersten Spieltags, also am 27. August. Dann wird die Handball-Konferenz beim Free-TV-Sender zu sehen sein. Obendrein bietet Sky Sport News HD immer sonntags gegen 21.45 Uhr ein 45 Minuten langes Spieltags-Magazin zur HBL an.
07.08.2017 13:59 Uhr Kurz-URL: qmde.de/94953
Manuel Weis

super
schade

84 %
16 %

Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Sportschau


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis