Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

RTL schießt sich mit «White House Down» nach vorne

Der Roland-Emmerich-Actioner «White House Down» mit Channing Tatum und Jamie Foxx sorgte bei RTL für sehr zufriedenstellende Quoten in der Zielgruppe.

Üblicherweise tut sich RTL am Sonntagabend mit seiner US-Filmware eher schwer – diesen Sonntag verlief für den Kölner Privatsender alles nach Plan. Ab 20.15 Uhr zeigte RTL «White House Down» und schoss sich mit dem von Roland Emmerich inszenierten Actionfilm nach ganz vorne. 1,39 Millionen Umworbene schalteten ein, was die höchste Reichweite des Tages in der Zielgruppe ist. Sehr gute 15,2 Prozent Marktanteil standen damit auf dem Konto.

Insgesamt wurden 2,75 Millionen Filmfreunde gemessen, die sich die US-Produktion mit Channing Tatum und Jamie Foxx in den zentralen Rollen nicht entgehen lassen wollten. Dies glich leicht überdurchschnittlichen 9,9 Prozent Marktanteil. «Spiegel TV» sank im Anschluss an den Primetime-Film auf magere 6,6 Prozent bei allen und mauen 9,4 Prozent bei den Werberelevanten.

Ab 19.05 Uhr dagegen lockte «Vermisst» 0,96 Millionen Jüngere zu RTL. Damit kamen 15,1 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen zustande, während die Dokusoap bei den Fernsehenden ab drei Jahren sogar tolle 14,2 Prozent Marktanteil erzielte. 3,10 Millionen Neugierige sahen die Endemol-Produktion mit Sandra Eckardt.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
07.08.2017 08:50 Uhr Kurz-URL: qmde.de/94943
Sidney Schering

super
schade

82 %
18 %

Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Spiegel TV Vermisst White House Down


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis