►   zur Desktop-Version   ►

Minions schlagen SM-Beziehung

Universal Pictures' Trickkomödie «Ich – Einfach unverbesserlich 3» raubt einem anderen Universal-Film die Krone in den deutschen Kino-Jahrescharts: Das «Fifty Shades of Grey»-Sequel muss sich nun mit Silber begnügen.

Die deutschen Kino-Jahrescharts werden seit Monaten von Universal Pictures regiert: Die SM-Romanze «Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe» thront mit 3,44 Millionen Besuchern über jeglicher Filmkonkurrenz. Korrektur: Thronte. Denn jüngst hat innerhäusliche Konkurrenz der Romanadaption die Krone weggeschnappt – wie Insidekino.de vermeldet, überholte die Trickkomödie «Ich – Einfach unverbesserlich 3» den hierzulande sehr erfolgreichen Februarstart, der in vielen anderen Ländern unterging.

Somit hält Universal Pictures derzeit die Doppelspitze in den deutschen Kinos in seinen Händen. Bronze geht an Walt Disney Pictures und das Realfilmmusical «Die Schöne und das Biest», das rund 3,38 Millionen Menschen in die hiesigen Lichtspielhäuser lockte. Weltweit hält aktuell der Disney-Hit mit Emma Watson in der Hauptrolle den Spitzenplatz inne – 1,26 Milliarden Dollar spülte das Musical alles in allem in die Kassen.

Auf Rang zwei steht «Fast & Furious 8» mit einem Einspielergebnis von 1,24 Milliarden Dollar – bislang ist es der einzige Film neben «Die Schöne und das Biest», der dieses Jahr die Milliarden-Dollar-Marke durchbrochen hat.
04.08.2017 12:00 Uhr Kurz-URL: qmde.de/94909
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

Die Schöne und das Biest Einfach unverbesserlich 3 Fast & Furious 8 Fifty Shades of Grey Gefährliche Liebe Ich Ich – Einfach unverbesserlich 3

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter