►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Freitag, 28. Juli 2017

Mit einem erschreckend niedrigen Marktanteil fuhr «Keep it in the Family» den Primetime-Sieg bei den jungen Zuschauern ein. Insgesamt hatte allerdings «Der Alte» die Nase vorn.

Eine Wiederholung von «Der Alte» war am Freitagabend das beliebteste TV-Programm der Deutschen. 4,34 Millionen Zuschauer waren insgesamt mit von der Partie, was dem ZDF-Krimi gute 16,6 Prozent Marktanteil einbrachte. Die «SOKO Leipzig» verpasste die Primetime-Krone mit 4,27 Millionen Zuschauern und 16,2 Prozent nur knapp. Bei den 14- bis 49-Jährigen lief es für die beiden Serien mit 6,7 und 6,3 Prozent ebenfalls recht ordentlich; die «SOKO Leipzig» fuhr mit 0,51 Millionen sogar eine minimal höhere Reichweite als «Der Alte» (0,50 Mio.) ein.

Das Erste zeigte um 20.15 Uhr einen «Brennpunkt» zum Fahrverbot für Dieselfahrzeuge, für den sich 3,01 Millionen Zuschauer ab drei sowie 0,60 Millionen zwischen 14 und 49 interessierten. Für die viertelstündige Sondersendung standen 12,1 bzw. 9,1 Prozent Marktanteil zu Buche. Das Melodram «Aus Liebe zu Dir» enttäuschte danach mit 9,7 Prozent Marktanteil und 2,56 Millionen Zuschauern. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen war die Wiederholung nicht wirklich beliebt: 0,39 Millionen führten zu 5,1 Prozent Marktanteil.

Mit 1,63 Millionen Zuschauern und 6,3 Prozent konnte «Keep it in the Family» nicht mit den öffentlich-rechtlichen Sendern mithalten. Allerdings sicherte sich die RTL-Show mit gerade mal 10,9 Prozent Marktanteil und 0,82 Millionen jungen Interessenten den Primetime-Sieg in der werberelevanten Zielgruppe. Dahinter tummelten sich ProSieben und «Planet der Affen - Revolution» mit 1,28 Millionen Zuschauern und recht ordentlichen 5,1 Prozent Marktanteil. Bei den Umworbenen hatte der Film mit 8,2 Prozent allerdings das Nachsehen gegenüber «Kindsköpfe» auf Sat.1. Die Komödie verzeichnete 9,4 Prozent Marktanteil (0,71 Mio.), lockte insgesamt aber nur 1,10 Millionen Zuschauer an (4,2 Prozent).

Zumindest beim Gesamtpublikum rangierte «Terminator II» bei RTL II auf demselben Niveau wie «Kindsköpfe»: 1,11 Millionen Zuschauer brachten dem Film 4,5 Prozent Marktanteil ein. Auch wenn es in der werberelevanten Zielgruppe nicht für einen Platz vor Sat.1 und ProSieben reichte, durfte sich RTL II über gute 6,7 Prozent Marktanteil freuen (0,50 Mio.). Dahinter schlugen sich «Navy CIS» und «Navy CIS: New Orleans» bei kabel eins etwas besser als die «Chicago»-Ableger bei VOX. 0,87 und 0,85 schalteten im Laufe des Abends ein (3,4 und 3,2 Prozent), bei den Umworbenen kamen allerdings nur 3,6 und 3,7 Prozent Marktanteil zustande (0,26 und 0,30 Mio.). Die drei «Chicago»-Serien erreichten am Abend zwar nur 0,77 bis 0,89 Millionen Zuschauer, bei den 14- bis 49-Jährigen verbuchten sie allerdings bessere 4,5 bis 6,2 Prozent Marktanteil.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
29.07.2017 09:54 Uhr Kurz-URL: qmde.de/94757
Robert Meyer

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Aus Liebe zu Dir Brennpunkt Chicago Der Alte Keep it in the Family Kindsköpfe Navy CIS Navy CIS: New Orleans New Orleans Planet der Affen Planet der Affen - Revolution Revolution SOKO Leipzig Terminator II

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis