►   zur Desktop-Version   ►

Die 10 dienstältesten deutschen Fernsehkrimis

Die hiesige Fernsehlandschaft begrüßt immer wieder neue Krimireihen – doch viele alte Hasen haben bekanntlich noch nicht ausgedient. Quotenmeter.de betreibt Bestandsaufnahme: Welche zehn Fernsehkrimis sind bereits am längsten auf Sendung und machen wacker weiter?

Seite 1

Rang 10: «Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei» (RTL)


Der mit Abstand actionreichste Krimi in dieser Liste mag zwar mit seinen vielen Explosionen, dem hohen Erzähltempo und den häufig wechselnden Hauptdarstellern eher frisch wirken. Trotzdem hat die Produktion der action concept bereits 21 Jahre auf dem Buckel. In dieser Zeit entstanden 317 Folgen, zudem sackte die Serie acht Mal den Taurus World Stunt Award ein, der quasi als Oscar der Stuntbranche angesehen wird. Am längsten an Bord ist Erdoğan Atalay, der seit Episode drei in Erscheinung tritt, seine Ermittlerpartner wiederum wechseln in hoher Taktung – und mit ihnen auch die Grundattitüde der Serie: Mal selbstironische TV-Sause, mal explosiver, dennoch ernst gemeinter Krimi.

Rang 9: «Wilsberg» (ZDF)


Münster gehört zu den beliebteren Krimistädten Deutschlands. Zwar hält sich die Riege an Ermittlern, die in der Fahrradstadt aktiv sind, gering, mit dem «Tatort»-Team Jan Josef Liefers & Axel Prahl und «Wilsberg» machen sich dort dafür sehr populäre Figuren an die Arbeit. Die Hauptfigur dieser ZDF-Reihe sticht aus der Masse hervor, weil sie eigentlich Buchantiquar ist, und sich als Privatdetektiv nur ein Zubrot verdient. Seit 1995 entstanden 54 Folgen, wobei in der ersten Episode noch Joachim Król die Hauptrolle übernahm. Erst seit Folge zwei spielt Leonard Lansink die von Schriftsteller Jürgen Kehrer erdachte Figur.

Rang 8: «Ein starkes Team» (ZDF)


Am 28. März 1994 startete im ZDF mit «Ein starkes Team» der dienstälteste Fernsehkrimi, der ausschließlich in Berlin beheimatet ist. Seither liefen im öffentlich-rechtlichen Sender 70 Ausgaben der Produktion aus dem Hause UFA Fiction, an dem von Anfang an Florian Martens in der Hauptrolle und Jaecki Schwarz als wandelnder Running Gag vor der Kamera mitwirken. Jahrelang spielte Maja Maranow die weibliche Hauptrolle, die nach Episode 64 allerdings ausstieg und kurz darauf tragischerweise verstarb. In ihre Fußstapfen trat Stefanie Stappenbeck als neue Ermittlungspartnerin von Martens Kriminalhauptkommissar Otto Garber.

Rang 7: «Bella Block» (ZDF)


Noch eine UFA-Produktion aus dem Jahr 1994, die im ZDF zu sehen ist – doch die unregelmäßig fortgesetzten Geschichten über «Bella Block» nahmen zwei Tage früher als «Ein starkes Team» ihren Anfang. Hannelore Hogers Paraderolle war in dieser Zeit jedoch weniger geschäftig als ihre Kollegen: Erst 36 Mal ging sie in Hamburg auf Verbrecherjagd, zwei weitere Ausgaben folgen in naher Zukunft. Dafür warteten auf «Bella Block» bereits mehrere Deutsche Fernsehpreise, eine Goldene Kamera, ein Goldener Löwe sowie einmal der Adolf-Grimme-Preis. Hut ab.

Rang 6: «Großstadtrevier» (Das Erste)


Studio Hamburg lädt seit Dezember 1986 auf den Hamburger Kiez. In dieser Zeit wurden 400 «Großstadtrevier»-Fälle auf das TV-Publikum losgelassen, von denen Jan Fedder (alias Polizeioberkommissar Dirk Matthies), der dienstälteste noch aktive Darsteller, über 360 Stück miterlebte. Mit der Figur des Lothar Krüger hat «Großstadtrevier» auch einen der seltenen Fälle zu bieten, in denen eine Rolle umbesetzt wurde: In den ersten sechs Staffeln spielte Mischa Neutze den Polizeiobermeister Lothar Krüger, der in Staffel neun als Polizeihauptmeister zurückkehrte – in Gestalt von Peter Heinrich Brix.
weiter »
25.05.2017 12:25 Uhr Kurz-URL: qmde.de/93368
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

Alarm für Cobra 11 Bella Block Der Alte Der Prozess Die Autobahnpolizei Ein Fall für zwei Ein starkes Team Großstadtrevier Polizeiruf 110 SOKO SOKO 5113 SOKO München Tatort Wilsberg

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter